Finanzen & Versicherung

Rechtsschutzversicherung-Test.org

0 / 5
Als Favorit speichern Drucken

18Die Rechtsschutzversicherung ist eine Versicherung, die die Risiken reduziert, die mit den Kosten der gerichtlichen Verfolgung oder Verteidigung der eigenen Rechte verbunden sind. Dank dieser Lösung können Sie Ihre Rechte unabhängig von den Kosten des Falles geltend machen.

Ein Rechtsstreit kann viel Geld kosten. Man kann nie genau wissen, wie das Ende des Streits aussehen wird. Die Rechtsschutzversicherung bietet Ihnen finanzielle und rechtliche Unterstützung – auch wenn der Streitfall gegen Sie angestrengt wurde. Ohne Versicherungsschutz müssten Sie mit erheblichen Gerichtskosten rechnen. Wenn Sie scheitern, müssen Sie möglicherweise sogar die Kosten der anderen Partei tragen.

Für Teilnehmer am öffentlichen Straßenverkehr ist der Verkehrsrechtsschutz besonders wichtig. Diese Versicherung sollte allen Verkehrsteilnehmern aufgrund der großen Anzahl von Streitigkeiten zur Verfügung stehen, und der Nachweis Ihres Falles vor Gericht führt zu einer erheblichen Reduzierung Ihres Geldbeutels. Diese Versicherungsmöglichkeit gibt es auf dem deutschen Markt für ca. 70 Euro/Jahr.

Bevor Sie sich für einen Versicherer entscheiden, sollten Sie z.B. die grundlegenden Informationen zum Thema Rechtsschutz lesen. Zudem sollten Sie sich mindestens einen Rechtsschutzversicherung Test ansehen und die Ergebnisse betrachten. Wählen Sie den Versicherer, der in diesem Test am besten abgeschnitten hat. Es gibt viele unerklärliche Fragen und Antworten zum Thema Rechtsschutz. Um Ihnen die Wahl eines Versicherers zu erleichtern und den Umfang des Rechtsschutzes hervorzuheben, werfen Sie einen Blick auf die häufig gestellten Fragen.

Wie sieht die Rechtsschutzversicherung in unserem Land aus?

Die Rechtsschutzversicherung trägt im Falle eines Rechtsstreits das finanzielle Risiko, so dass Sie keine hohen Kosten tragen müssen. Anwalts- und Gerichtskosten, Kosten des Gegners und viele andere Kosten werden vom Versicherer übernommen. Auch die Kosten für Schieds- und Mediationsverfahren werden durch diese Versicherung gedeckt.

In der Regel ist die Rechtsschutzversicherung auf bestimmte Bereiche beschränkt. Sie können eine solche Versicherung nutzen, um sich im Falle von Streitigkeiten mit Verkäufern oder Dienstleistern zu schützen. Der Berufsrechtsschutz hilft Ihnen im Falle eines Streits mit Ihrem Arbeitgeber. Bei Konflikten mit Ihrem Fahrzeug kann die Rechtsschutzversicherung für Verkehr in Anspruch genommen werden. Wenn Sie Mieter oder Vermieter sind, gibt es für Sie auch eine spezielle Rechtsschutzversicherung. Unternehmen können auch finanzielle Sicherheit bieten.

Was deckt der private Rechtsschutz und der Berufsrechtsschutz ab?

Der Arbeitsrechtsschutz umfasst unter anderem den Schutz der Arbeitnehmer vor ungerechtfertigter Bezahlung durch den Arbeitgeber, unzureichendem Urlaubsanspruch und ungerechtfertigter Beendigung von Verträgen.

Die Durchsetzung des Steuerrechts vor Gerichten ermöglicht es, die Meinung des Finanzamtes anzufechten, z.B. wenn wir mit der Entscheidung über die Höhe der an das Amt zu zahlenden Steuer nicht einverstanden sind.

Möglichkeiten des Rechtsschutzes:

  • Privatrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Schutz des Wohnrechts für Mieter und Vermieter
  • Rechtsschutz für Unternehmer und Unternehmen
  • Rechtsschutz im Bereich des Familienrechts

Die Frage, die Sie oft stellen, lautet: “Wie viel kostet die Rechtsschutzversicherung in Deutschland? Eine Rechtsschutzversicherung sollten Sie nur abschließen, wenn Sie sich einen solchen Schutz wirklich leisten können. Gute Pakete aus privatem Rechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz, Rechtsschutz im Bereich des Wohn- und Kfz-Rechts kosten zwischen 300 und 400 Euro pro Jahr. Wenn Sie nur einzelne Elemente benötigen, zahlen Sie natürlich weniger. Wenn Sie einen Vertrag mit Ihrem Eigenanteil abschließen, können Sie etwas Geld sparen: Die Rechtsschutzversicherer fordern Sie auf, 100 Euro weniger pro Jahr zu zahlen, wenn Sie sich entscheiden, im Schadensfall 150 Euro aus eigener Tasche zu zahlen.

Die Versicherer bieten auch an, die Höhe des Selbstbehalts (bis zu einer bestimmten Grenze) im Falle eines Rechtsfalls selbst festzulegen. Je höher der Selbstbehalt, desto niedriger die monatlichen Prämien.

Fazit

Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung kann sowohl für Singles als auch für Familien sinnvoll sein, um rechtliche Probleme und vor allem hohe Anwalts- und Gerichtskosten im Falle eines Rechtsstreits zu vermeiden. Damit Sie aus finanziellen Gründen nicht auf Ihre Rechte verzichten müssen, hilft Ihnen die Rechtsschutzversicherung – sei es ein Streit um eine gemietete Immobilie, ein Arbeitsvertrag oder ein Verkehrsunfall.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufriedene Kunden (Quelle: © FotolEdhar / Fotolia)
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!