Gesundheit & Medizin

autoimmunerkrankungen.org

0 / 5
Als Favorit speichern Drucken

Das Immunsystem bietet im Normalfall Schutz vor Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern. Es bildet Resistenzen und Antikörper gegen unerwünschte Eindringlinge. Wenn dieser Schutzmechanismus durcheinander gerät und sich plötzlich gegen eigenes (gesundes) Gewebe richtet, spricht man von Autoimmunerkrankungen.

Auf unseren Seiten finden Sie hilfreiche Informationen und Tipps zur Diagnose, Behandlung und im Umgang mit Autoimmunkrankheiten, zu den bekanntesten gehören etwa Morbus Crohn oder auch die Multiple Sklerose.

Was sind Autoimmunkrankheiten?

Obwohl es mehrere verschiedenartige Gattungen von Autoimmunerkrankungen gibt ebenso wie sie viele verschiedenartige Organe miteinschließen können, sind sie im Mittelpunkt ganz verwandt, weil sie eine Immunentgegnung sind, die über eine systemische Inflammation verursacht wird, die Ihren Corpus dazu bringt, sich eigenhändig anzugreifen. Ihr Immunsystem hat ein außergewöhnlich raffiniertes Ordnungsprinzip, um Sie stabil zu halten, das es dazu bringt, allesamt Fremdstoffe zu erkennen, die in Ihren Körper gelangen oder mit denen Sie in Kontakt kommen. Falls Ihr Körpereigenes Abwehrsystem irgendetwas für bedenklich hält, produziert es Antikörper, um die schädlichen Eindringlinge abzuwehren.

Autoimmunkrankheiten entstehen, sowie Ihr Korpus knallhart daran arbeitet, sich kontra irgendwas eventuell Perniziöses per exemplum ein Allergen, ein Wasserlöslicher Giftstoff, eine Infektion oder auch eine Nahrung zu verfechten, und es versäumt, zwischen dem Aggressor plus Teilen Ihres eigenen Corpuss zu distinguieren. Falls Sie spezifische Sorteen von Geweben mit Schadstoffen durcheinander bringen, wendet Ihr Corpus diese Antikörper versus sich selbst ebenso wie richtet Schäden an Ihren Körperteilen an.

Was verursacht Autoimmunkrankheiten?

Es gibt viele Rahmenbedingungen, die dazu resultieren können, dass Personen eine Autoimmunerkrankung ausprägen. Es gibt sicher eine fundamentale genuine Komponente. Ob selbige Gene hingegen exprimiert oder aktiviert werden, wird durch einer Unzahl zusätzlicher Beiwerten verursacht, wie z.B. Toxine aus Schwermetallen wie Quecksilber oder Mykotoxine aus Schimmelpilzen, Ansteckungen wie Candida, Epstein-Barr und das Herpes-Simplex-Virus, und besonders mittels langwierige Inflammationen, die mit Lebensmittelunverträglichkeiten verbunden sind – vor allem Intestinaler Infantilismus. Es besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen Autoimmunerkrankungen und Nichttropische Sprue.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufriedene Kunden (Quelle: © FotolEdhar / Fotolia)