9 innovative Fahrerassistenzsysteme in modernen Autos

Skoda

Fahrerassistenzsysteme sorgen für ein höheres Maß an Sicherheit und Komfort beim Autofahren. Hier sind 10 der interessantesten Technologien, die derzeit in Autos verbaut werden.

Fahrerassistenzsysteme sorgen nicht nur für die Sicherheit der Insassen im Falle eines Verkehrsunfalls, sondern können solche Unfälle auch verhindern. Sie können unter anderem auf Hindernisse auf der Straße oder plötzliche Bewegungen des Lenkrads reagieren. Je nach Einschätzung der Situation aktiviert das System die aktive Fahrerassistenz, akustische Warnungen oder Lichtwarnungen, um die Gefahr zu verringern. Fahrerassistenzsysteme sind ein weiterer Schritt hin zum autonomen Fahren, der sich auch auf die Qualität und den Komfort der täglichen Fahrten auswirken wird. Die Assistenten kommunizieren mit dem Fahrer durch Geräusche, Lichtsignale und Lenkradvibrationen. Bei einem Notfall können die Assistenzsysteme auch ein Lenkmanöver korrigieren oder automatisch eine Bremsung einleiten.

Automatische Distanzregelung (ACC) mit vorausschauende Geschwindigkeitsregelung

Bisherige Tempomat-Systeme mit Sensoren an der Fahrzeugfront ermöglichen es, die Geschwindigkeit des Autos an das vorausfahrende Fahrzeug anzupassen. Die neuesten Geschwindigkeitsregelsysteme berücksichtigen auch Details wie Kurven, Kreisverkehre, Kreuzungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen und bebaute Gebiete. Außerdem nimmt eine Kamera an der Vorderseite des Autos Verkehrsschilder auf, sodass das Auto seine Geschwindigkeit an die geltenden STVO-Vorschriften anpassen kann. Laut diesen Informationen zum ŠKODA KODIAQ wird dieses innovative Fahrerassistenzsystem bereits bei ŠKODA verbaut.

Intelligenter Sicherheitsassistent – Emergency Assist

Im Auto installierte Sensoren können erkennen, ob der Fahrer mindestens eine Hand am Lenkrad hält. Wenn der Fahrer sie länger als 15 Sekunden loslässt, aktiviert das System akustische und optische Warnungen. Wenn keine Reaktion erfolgt, bremst das Auto automatisch ab und kann als letzten Ausweg das Fahrzeug anhalten, die Warnblinkanlage einschalten und einen Notruf über das eCall-System absetzen.

Abstandsregeltempomat – Front Assist

Dieser virtuelle Assistent sendet visuelle und akustische Warnungen an den Fahrer, wenn er ein Kollisionsrisiko mit einem Auto, Fußgänger oder Fahrrad vor ihm erkennt. Reagiert der Fahrer nicht, hält das System das Auto an, um einen Zusammenstoß zu vermeiden oder dessen Auswirkungen zu verringern.

Spurhalteassistent / Spurverlassenswarnung

Der Fahrspurassistent überwacht die Position des Fahrzeugs im Verhältnis zur Fahrspur. Wenn das Fahrzeug eine Linie überquert oder einfährt, ohne dass der Blinker aktiviert ist, sendet der Assistent eine Benachrichtigung an den Fahrer. Der Spurhalteassistent kann auch die Position des Lenkrads anpassen, um das Fahrzeug in der Spur zu halten, aber das schränkt die Kontrolle des Fahrers über das Kfz in keiner Weise ein. Der Fahrer oder die Fahrerin kann den Grad der Empfindlichkeit des Systems an seine oder ihre Bedürfnisse anpassen.

Verkehrszeichen-Assistent

Das System sammelt Informationen von der Kamera an der Vorderseite des Autos und überträgt das Bild eines Verkehrszeichens auf das Display des digitalen Armaturenbretts und andere damit verbundene Systeme, wenn es erfasst wird. Die Informationen über die Geschwindigkeitsbegrenzung werden gespeichert und in andere Systeme wie die GPS-Navigation eingespeist.

Spurwechselassistent – Side Assist

Die hinteren Sensoren des Fahrzeugs können herannahende Fahrzeuge auf anderen Fahrspuren erkennen. Das Side Assist System informiert dich über ein herannahendes Auto oder Motorrad durch ein Lichtsignal auf der entsprechenden Fahrzeugseite. Wenn der Fahrer den Blinker betätigt, um ein Manöver einzuleiten, das einen Zusammenstoß verursachen könnte, sendet ihm der Assistent sofort eine Warnung.

Rückfahrassistent – Rear Assist

Hinten angebrachte Sensoren überwachen den Raum, auch wenn die Sicht eingeschränkt ist. Wenn das System beim Rückwärtsfahren ein sich näherndes Fahrzeug erkennt, sendet es eine Warnung an den Fahrer und hält das Fahrzeug an, wenn keine Reaktion erfolgt.

Automatische Unfallmeldung – eCall

Die integrierte SIM-Karte, die in den neuen Modellen verfügbar ist, ermöglicht die Einführung der eCall-Funktion, die die Kommunikation mit Notrufnummern bei Verkehrsunfällen ermöglicht. Das bedeutet ein höheres Maß an Sicherheit für alle Reisenden. Das System ist außerdem in der Lage, die wichtigsten Informationen über das Auto an die Rettungsdienste zu übermitteln, wie z.B. die Position, den Motortyp, die Farbe und die Anzahl der Fahrgäste.

Ausstiegsassistent

Diese hochmoderne Lösung ermöglicht es, den Raum am Heck des Fahrzeugs zu überwachen, auch wenn das Fahrzeug steht. Wenn sich ein Fahrzeug dem Kofferraum nähert und eine der Autotüren geöffnet ist, löst das System optische und akustische Warnungen aus. Beim ŠKODA KODIAQ zum Beispiel werden die Warnungen über LED-Leuchten an den Türen und Informationen auf dem Armaturenbrett kommuniziert. Die Sensoren wurden auf beiden Seiten des Fahrzeugs angebracht, um eine hohe Effizienz bei der Ortung von Fahrzeugen in der Nähe zu gewährleisten. Dazu gehören auch Motorräder und Fahrräder, die manchmal schwer zu erkennen sind.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 365 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*