CBD wird Teil der BIG3-Basketballprofiliga

Big3 CBD

Über die BIG3-Basketballprofiliga wurde kürzlich in den Medien berichtet, und Sie haben es vielleicht gesehen: Die Liga wurde zur ersten professionellen Sportliga, die ihren Spielern die Nutzung von CBD erlaubt.

Über BIG3

BIG3 ist eine Basketball-Liga in der Spielart 3-gegen-3, die vom Hip-Hop-Musiker Ice Cube und dem Geschäftsführer Jeff Kwatinetz gegründet wurde. Die Liga umfasst sowohl ehemalige NBA- als auch internationale Spieler, wie Joe Taylor und Lamar Odom.

Die Liga kündigte vor kurzem an, dass sie einige ihrer Richtlinien ändern werde, indem sie dem „Empowerment“ ihrer Spieler Vorrang einräumt und es ihnen erlaubt, auf dem Platz und auf nationaler Ebene zu reflektieren, wer sie wirklich sind.

In diesem Sinne erklärte die BIG3, dass sie eine Richtlinie umsetzen wird, die der psychischen Gesundheit Vorrang einräumt und die Verwendung von CBD-Öl zur Schmerzbehandlung und für Heilungsprozesse erlaubt.

Spieler und leitende Mitglieder von BIG3 teilten die Begeisterung über die Stellungnahme: Der therapeutische Wert von CBD ist bereits ziemlich bekannt.

Was ist CBD und wie kann es helfen?

CBD ist einer der Hauptbestandteile der Cannabispflanze, und es hat einen hohen medizinischen Wert. Zudem ist es nicht berauschend und vor allem: es erzeugt keinen „berauschende“ Wirkung – einen veränderten Zustand, der durch Euphorie, Genuss oder erhöhte Sinneswahrnehmung gekennzeichnet ist – anders als bei Marihuana.

In der Welt des Sports gibt es verschiedene Verletzungen, die häufig vorkommen. Es spielt keine Rolle, ob die Spieler in ausgezeichneter Verfassung sind. Da sie in der Regel mehrmals pro Woche – oder jeden Tag – Sport treiben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie sich irgendwann verletzen.

Eine schnelle Internetrecherche zeigt alle Vorteile von CBD bei Schmerzen für die Behandlung von Sportverletzungen und die Genesung auf. Der Wirkstoff hat sich als effektives Schmerzmittel, Schlafmittel und allgemeiner Entzündungshemmer (insbesondere bei Muskelkater) erwiesen.

Auch die Fähigkeit des CBD, Stress und Angst zu reduzieren, kann ein Burnout verhindern und die Erholungszeiten verbessern, und Untersuchungen zeigen, dass es auch für das „Läuferhoch“ verantwortlich sein könnte, das bekannte Wohlfühlgefühl nach dem Training.

Es ist zu berücksichtigen, dass CBD keine leistungssteigernde Substanz ist. Der Einsatz von CBD-Produkten bewirkt keine Wunder, sie behandeln nur Schmerzen und helfen bei der Genesung

Basketballspieler, die CBD befürworten

 Eine wachsende Zahl von Sportlern weltweit hat die Vorteile von CBD bereits erkannt.

Aufgrund der kürzlichen Ankündigung von BIG3, die den Einsatz von CBD-Produkten erlaubt, drängen einige ehemalige NBA-Spieler darauf, dass CBD auch in dieser Liga zugelassen wird. Hier sind einige Spieler, die ihre Liebe zu CBD öffentlich gemacht haben:

Paul Pierce

Die NBA-Legende litt viele Jahre lang unter Angstzuständen und Depressionen nach einem lebensbedrohlichen Angriff, bei dem er im Jahr 2000 in einem Nachtclub mehrmals ins Gesicht, in den Nacken und in den Rücken gestochen wurde.

Schließlich fand er CBD, das einen natürlichen Heilungsweg bot. Pierce ist der festen Überzeugung, dass die NBA CBD wegen seines medizinischen Nutzens als therapeutische Behandlung zulassen sollte. Er wurde sogar ein CBD-Unternehmer und hat seine eigene Marke von Produkten.

Rick Barry

Im Laufe seiner 14-jährigen Karriere spielte Barry für sieben Mannschaften, darunter die New York Nets und die Golden State Warriors. Er setzt sich für die Anwendung von CBD-Produkten ein und hat sich bei zahlreichen Veranstaltungen für eine Legalisierung ausgesprochen.

Al Harrington

Nachdem Harrington aus der NBA in den Ruhestand getreten war, trat er dem Basketballverband BIG3 bei, und er ist tatsächlich einer der Gründe, warum die Liga den Spielern erlaubte, CBD aus medizinischen Gründen zu nutzen.

Harrington setzt sich leidenschaftlich für den Cannabiskonsum in der Sportindustrie ein, weil es ihm geholfen hat, nach einer Vielzahl von Operationen im Laufe seiner Karriere wieder ungehindert laufen zu können.

Genau wie Paul Pierce wurde auch er Geschäftsmann: Er ist Eigentümer von Harrington Wellness, einem CBD-Unternehmen, das für Sportler konzipiert wurde.

CBD-Produkte können Profispielern bei der alltäglichen Schmerzbehandlung und -erholung im Sport helfen und sind nicht so schädlich wie die derzeit angewandte herkömmliche Medizin.

 Die Liste der CBD-Befürworter im Sport wächst sehr schnell, da die Spieler die Vorteile dieses nicht-psychoaktiven Hanfpflanzenderivats immer besser kennen lernen.

Viele der Basketballspieler schrecken jedoch generell davor zurück, über zusätzliche Therapien zu sprechen – aus Mangel an Informationen – aus Angst, dafür bestraft zu werden.

In diesem Sinne sind, da direkte Studien über die Auswirkungen von CBD-Produkten auf die sportliche Leistung derzeit fehlen, mehr klinische Studien und Forschung erforderlich, damit alle die Vorteile kennen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 240 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*