Das müssen Unternehmen bei einer Expansion beachten

Firmenexpansion

Zahlreiche Unternehmen streben eine Expansion an, um neue Kundenschichten zu erschließen, neue Produktsparten zu etablieren und die Umsätze zu steigern. Damit eine solche Expansion erfolgreich abläuft, sind einige Vorbereitungen zu treffen. Diese betreffen die Finanzierung ebenso wie die Unternehmensgebäude, das Personal, die Digitalisierung, die verwendeten Technologien und das Werbebudget. Worauf Betriebe bei einer Expansion unbedingt achten sollten, erläutert dieser Artikel.

Neben privaten Umzügen werden vor allem Firmenumzüge im Rahmen einer Expansion vorgenommen.
Neben privaten Umzügen werden vor allem Firmenumzüge im Rahmen einer Expansion vorgenommen.

Die Finanzierung muss stimmen

Eine Expansion kann nur erfolgreich sein, wenn sie finanziell auf sicheren Beinen steht. Deswegen sollten sich Unternehmen darüber Gedanken machen, welche Kosten mit der Expansion einhergehen. Dies kann die Einstellung neuer Mitarbeiter ebenso umfassen wie die Anschaffung moderner Technologien und Industrieanlagen. Außerdem ist es sinnvoll, einen Umzugspreisvergleich durchzuführen und ein Werbebudget festzulegen, um genau zu wissen, mit welchen Kosten man rechnen muss.

Wenn der Finanzierungsbedarf feststeht, gibt es vielfältige Strategien, um das benötigte Geld zu bekommen. Einerseits ist es sinnvoll, einen Firmenkredit aufzunehmen, auf der anderen Seite kann über Crowdfunding eine Menge Geld von Kunden und Interessierten generiert werden. Ebenso ist es möglich, Firmenanteile zu verkaufen, um so das Stammkapital zu erhöhen. Diese unterschiedlichen Strategien gehen mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen einher und sollten daher genau durchdacht werden.

Bürogebäude und Industrieanlagen müssen groß genug sein

Junge Startups arbeiten üblicherweise in kleinen Bürogebäuden oder haben nur wenige Maschinen, die sie unterbringen müssen. Microsoft hat beispielsweise einmal in einer Garage begonnen und ist heute eines der größten Unternehmen weltweit. Auf dem Weg dahin mussten verschiedene Zwischenschritte gegangen, neue Bürogebäude errichtet und Industrieanlagen gekauft werden.

Vor einer Expansion müssen Unternehmen daher zahlreiche Umzugsangebote einholen. So bekommen sie einen Eindruck davon, wie es um die Marktsituation bestellt ist und welche Bürogebäude beziehungsweise Industrieanlagen aktuell zur Verfügung stehen. Für den Umzug selbst muss dann genügend Zeit eingeplant werden, um alles einzupacken, die Kisten zu transportieren und die neuen Arbeitsstätten einzurichten. Dies kann in Eigenregie erfolgen, häufig ist es aber praktisch, externe Dienstleister mit ins Boot zu holen. So können sich die Betriebe auf ihre Kernkompetenzen fokussieren und der jeweilige Umzug gelingt trotzdem einwandfrei.

Es muss genügend qualifiziertes Personal zur Verfügung stehen

Sowohl für die Expansion als auch für den Umzug werden gut ausgebildete Fachleute gebraucht.
Sowohl für die Expansion als auch für den Umzug werden gut ausgebildete Fachleute gebraucht.

Bei einer Expansion entstehen vielfältige neue Aufgaben. Das gilt insbesondere dann, wenn eine neue Produktsparten eingeführt oder ein bisher unbeachtetes Marktsegment genutzt werden soll. Für solche neuen anstehenden Aufgaben wird dann qualifiziertes Fachpersonal benötigt. Dieses ist im Produktionsbereich ebenso erforderlich wie im Vertrieb, in der HR und im Marketing. Gleichzeitig müssen die bisherigen Aufgaben weiterhin professionell und möglichst fehlerfrei erledigt werden. Die Gewinnung von Neukunden führt nicht zum gewünschten Ziel, wenn hierdurch Stammkunden vernachlässigt oder vergrault werden.

Deutlich vor einem Firmenumzug sollte daher dafür gesorgt werden, dass gut ausgebildete Mitarbeiter in ausreichend großer Zahl zur Verfügung stehen. Hierfür ist es erforderlich, sich auf unterschiedlichen Jobbörsen oder beim Arbeitsamt umzusehen, um im Rahmen der Personalbeschaffung wirklich exzellente Fachkräfte mit hoher Expertise und langjähriger Erfahrung zu finden. Dann muss genügend Zeit zur Verfügung stehen, um Bewerbungsgespräche durchzuführen, geeignete Mitarbeiter auszuwählen und sie einzuarbeiten.

Ein Digitalkonzept muss vorliegen

Für Unternehmen führt heutzutage kein Weg an der Digitalisierung vorbei. Kunden gehen nicht mehr ausschließlich in Ladengeschäfte, um Produkte und Dienstleistungen zu finden, sondern sind online unterwegs. Sie erwarten, dass Firmen auf unterschiedlichen Kanälen kontaktiert werden können und dass es vielfältige Möglichkeiten gibt, die jeweiligen Angebote in Anspruch zu nehmen. Sie erwarten einen ansprechend aufgebauten Onlineshop, in dem die einzelnen Produkte und Dienstleistungen ausführlich anhand von Produktbildern und -texten vorgestellt werden. Außerdem soll ein Kundenservice auf diversen Kanälen erreichbar sein und sie wollen aus einer großen Zahl an Bezahloptionen wählen können.

Für Firmen ist es daher unverzichtbar, ein Digitalkonzept zu erstellen. Hierin wird unter anderem definiert, wie der Webauftritt des Unternehmens aussehen soll und welche Schwerpunkte beim Design und der Kundenansprache gesetzt werden sollen. Ebenso ist es erforderlich, eine professionelle Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization = SEO) einzusetzen. Nur wer bei den Suchmaschinen weit oben rankt, wird von der Zielgruppe gefunden. Gerade wenn ein Betrieb eine Expansion plant, sollte die bisherige digitale Transformation auf den Prüfstand gestellt und nach Optimierungspotenzialen gesucht werden.

Gegebenenfalls müssen neue Technologien angeschafft werden

Wenn ein Unternehmen neue Marktsegmente erschließen möchte, führt häufig kein Weg an der Anschaffung neuer Technologien vorbei. Das können kleine Messgeräte ebenso wie große Industrieanlagen sein. Nur mit solchen Hilfsmitteln ist es möglich, die neuen anstehenden Aufgaben professionell zu meistern und hierbei Ressourcen einzusparen.

Die Anschaffung und Implementierung neuer Technologien nehmen häufig eine Menge Zeit in Anspruch. Deswegen sollten entsprechende Maßnahmen deutlich vor dem Zeitpunkt der Expansion geplant und durchgeführt werden. Gelegentlich kann es aufgrund einer hohen Nachfrage zu Lieferengpässen bei bestimmten Maschinen oder Technologien kommen. Dann ist es praktisch, einen zeitlichen Puffer zur Verfügung zu haben. Außerdem muss genügend Zeit zur Verfügung stehen, um die Mitarbeiter fort- und weiterzubilden. Nur wenn diese sich mit den neuen Technologien und Aufgaben exzellent auskennen, können sie ihrer Arbeit professionell nachgehen und im Sinne ihres Unternehmens agieren.

Es muss ein ausreichend großes Werbebudget vorhanden sein

Für eine Expansion sollte immer ein hohes Werbebudget zur Verfügung stehen. Immerhin sollen neue Käuferschichten auf den Betrieb aufmerksam gemacht und in Kunden umgewandelt werden. Deswegen ist es wichtig, an ganz unterschiedlichen Stellen präsent zu sein und die eigene Zielgruppe von dem persönlichen Stärken zu überzeugen. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich eine sogenannte Multi-Channel-Strategie. Es genügt heutzutage nicht mehr, sich auf einen Werbekanal wie Zeitschriftenwerbung oder Fernsehwerbung zu fokussieren. Stattdessen sollte man sowohl online als auch offline präsent sein und sich mit Plakatkampagnen, Werbeartikeln, linkable Assets und vielen weiteren Werbemitteln im Gedächtnis der Zielgruppe festsetzen.

Fazit

Eine Unternehmensexpansion ist nichts, was einfach nebenher erledigt werden kann. Stattdessen ist es erforderlich, ein klares Konzept zu verfolgen und vielfältige Aufgaben zu erledigen. Die Sicherstellung der Finanzierung gehört hierzu ebenso wie die Wahl der passenden Unternehmensgebäude, Mitarbeiter und Technologien. Außerdem sollte ein konkretes Digital- und Werbekonzept vorliegen, um eine möglichst große Reichweite zu erzielen und zahlreiche Menschen für sich und seine Angebote zu begeistern.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 365 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*