Das sind die SEO Trends im Jahr 2021

SEO Trends 2021

Suchmaschinenmetriken ändern sich regelmäßig. Von einem einfachen Tool für die Suche, bis hin zu komplexen Algorithmen haben Suchmaschinen einen langen Weg zurückgelegt. Um Suchmaschinen wie Google optimal nutzen zu können, müssen Sie die wichtigsten SEO-Trends 2021 kennen. SEO-Trends ändern sich entsprechend dem sich wandelnden Nutzerverhalten. Nutzen Sie diese Trends, um die besten Platzierungen zu gewinnen und damit den Umsatz durch relevante Zugriffe auf Ihre Website zu steigern. Das sind die wichtigsten SEO-Trends für 2021:

1. Optimierung auf den Benutzer ausgerichtet

Google hat regelmäßig Updates, das letzte war „BERT“ im Jahr 2019. Nach jedem Update machen sich Webmaster an die Arbeit, um sich an die Änderungen anzupassen. Anstatt dies jedes Mal zu tun, sollten Sie sich ab 2021 auf eine saubere Architektur und die Bereitstellung von Inhalten konzentrieren. Heutzutage gibt es viele Orte, an denen Benutzer ihre Informationen erhalten können. Sie müssen eine Strategie haben, um Kunden über neue Zugangspunkte zu erreichen.

Das Update zeigte auch eine der wichtigsten Änderungen in der Strategie von Google für die Inhaltssuche. Es ist jetzt wichtig, die Absicht über Schlüsselwörter abzudecken. Das klassische „Einbauen“ von Keywords verliert jedoch an Bedeutung. Die Verarbeitung natürlicher Sprache und das sogenannte „Deep Learning“ machen große Fortschritte in der Technologie. Die Absicht hat also zukünftig Vorrang vor Schlüsselwörtern.

2. Bester Inhalt gewinnt

Die Zeiten von Keyword-Stuffing sind vorbei. Sie müssen sich darauf konzentrieren, relevante und qualitativ hochwertige Inhalte zu veröffentlichen. Die Qualitätsprüfung von Google befindet sich noch in der Entwicklung. Möglicherweise gibt es ein oder zwei Seiten, die nicht von höchster Qualität sind. Bald wird es jedoch nur noch Qualitätsinhalte auf der ersten Seite geben. Keyword-Stuffing und das Umformulieren von Artikeln funktionieren dann nicht mehr. Long-Tail-Keywords, die grammatikalisch korrekt sind, werden wieder an Bedeutung gewinnen.

3. Zero-Click-Suchen

Mit dem Snippet, das Sie als Erstes auf dem SERP sehen, können Sie zahlreiche Klicks gewinnen. Sie können auch Bild-Targeting durchführen und Ihre Seite für den Knowledge Graph optimieren. In Zukunft werden Sie mit Nachrichten, Ereignissen und sogar Kartenpaketen um Klicks konkurrieren. Sie müssen also auch für diese Aspekte strategisch vorgehen. Stellen Sie sich vor, Ihr Snippet wird als Erstes auf der Suchseite angezeigt. Oder immerhin unter „Nutzer suchen auch“ angezeigt. Sie werden einige Klicks bekommen.

4. E-A-T (Fachwissen, Autorität und Vertrauenswürdigkeit)

Über das Internet kann jeder Inhalte veröffentlichen und Google schaut zu. Um Fake-News entgegenzuwirken, hat Google E-A-T entwickelt. Damit arbeitet Google daran, Nachrichtenquellen zu überprüfen. Der Ruf Ihrer Website wird also bei der Bewertung berücksichtigt. Sie müssen Wege finden, um Autoreninformationen und andere überprüfbare Daten auf Ihre Website zu bringen, um einen höheren Rang bei E-A-T zu erreichen.

5. UX – User Experience

Die Benutzererfahrung beginnt, wenn ein Benutzer auf Ihren Link klickt und endet, wenn er auf die Schaltfläche zum Schließen klickt. Sie müssen sich darauf konzentrieren, dem Benutzer die beste Erfahrung zu bieten. Arbeiten Sie an der UX Ihrer Website, um den Besuchern das Gesuchte geben und gleichzeitig eine positive Erfahrung zu erzielen. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, Ihre technische SEO zu verbessern.

Verbessern Sie die technische Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website aus der Sicht von Google. Es sind viele Websites und Experten online, die Sie zu den Best Practices führen. Achten Sie auch auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website und der einzelnen Seiten. Dies ist ein wichtiger Faktor, der von Suchmaschinen berücksichtigt wird.

6. Mobile SEO

Das Smartphone ist das am schnellsten wachsende mobile Gerät, das uns am komfortabelsten mit dem Internet verbindet. Immer mehr Menschen schauen sich Webseiten von ihren Mobilgeräten aus an. Entwickeln Sie Ihre Webseite zuerst für Mobilgeräte und machen Sie sie dann mit dem Computer kompatibel. Mobile muss ein wichtiger Bestandteil der SEO-Strategie sein, insbesondere mobile SERPs. Mobile SEO wird Ihre Inhalte zukünftig an die richtigen Benutzer weiterleiten.

7. Strukturierte Daten

Strukturierte Daten sind der beste Weg, um Suchmaschinen dabei zu helfen, den Inhalt Ihrer Seite zu verstehen. Die ordnungsgemäße Strukturierung von Daten ist eine langfristige Lösung, mit der Sie auch über andere Suchmedien wie Chatbots und KI-Assistenten gefunden werden können. Strukturierte Daten vereinfachen zudem die Online-Marketingaktivitäten. Auch im Jahr 2021 sollten Sie die Daten auf Ihrer Website strukturieren.

8. Linkaufbau für Branding

Beim Linkaufbau ging es bisher immer um Zahlen. Das Hauptziel war es, auf der Suchmaschinenseite höher zu kommen. 2021 müssen Sie sich von dieser Strategie entfernen oder vielmehr einen weiteren Schwerpunkt hinzufügen. Sie müssen Verbindungen zum Branding und zum Marketing herstellen. Sie benötigen einen Customer-First-Ansatz, bei dem das journalistische Schreiben gebührend berücksichtigt wird.

Wenn Kunden eine Marke kennen und ihr vertrauen und über die Qualität ihrer Inhalte Bescheid wissen, werden sie Sie und Ihre Inhalte gerne teilen und weiterempfehlen. Sobald Sie das Vertrauen eines Kunden gewonnen haben, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Sie ihn für sich gewinnen.

Fazit

Nutzen Sie diese Top-Trends für 2021, um Ihre Website neu zu bewerten. Diese Trends gehören zukünftig zu den Best Practices. Die langfristigen Vorteile der oben gegebenen Tipps liegen also auf der Hand. Wenn Sie Probleme bei der Umsetzung haben, können Sie sich auch von einer SEO-Agentur helfen lassen.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 226 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*