Das sollten Sie vor der Beauftragung eines Schlüsseldienstes wissen

Schlüsseldienst finden

Den Schlüssel mitzunehmen, bevor man die Wohnungstür hinter sich zuzieht, dürfte den meisten Menschen fest im Gedächtnis verankert sein. Genauso wie sich zu vergewissern, dass der Herd und auch sonstige elektrischen Geräte ausgeschaltet sind. Dennoch ist es den meisten schon einmal passiert: Im Eifer des Gefechts fällt die Tür ins Schloss und der Schlüssel liegt noch in der Wohnung. Nun muss schnell der Schlüsseldienst her.

Ruhe bewahren und mit Bedacht handeln

Vor allem wenn man mit dem Kopf ganz woanders ist oder sich beeilt, ist es schneller passiert, als einem lieb ist. Einen Schlüssel vergessen, verlieren oder abbrechen kommt vor. “Gut passen” wird dies in der Regel nie. Natürlich ist der Ärger in einer solchen Situation groß. Dennoch – bleiben Sie ruhig und atmen einmal tief durch. Schlechte Gedanken sollten Sie möglichst schnell verwerfen und die Energie ins Problem-lösen investieren. Eine ortsbezogene Onlinerecherche verspricht lokale Suchergebnisse, beispielsweise “Schlüsseldienst Fürth“.

Schwarze Schafe erschweren die Suche nach einem geeigneten Anbieter

Den richtigen Schlüsseldienst für sich zu finden, mag dabei zunächst einfacher erscheinen, als es ist. Immerhin gibt es viele schwarze Schafe, die lediglich das große Geld wittern und ihre Kunden abzocken. Neben immensen Kosten, die hierfür anfallen, werden im schlimmsten Fall auch noch bleibende Schäden an Schloss oder Tür angerichtet, die eigentlich vermeidbar gewesen wären. Aus diesem Grund lohnt es sich, im Fall der Fälle einige Minuten Zeit zu investieren und die Internetseiten verschiedener Schlüsseldienste zu überprüfen. Häufig lässt sich auf diese Weise bereits schon erkennen, welche Anbieter wirklich seriös sind und von welchen man lieber die Finger lassen sollte.

Viel Werbung sollte stutzig machen

Große Anzeigen, eindringliche Worte und blinkende Banner beim Googeln machen zwar schnell auf sich aufmerksam, sollten dafür aber gerade deshalb stutzig machen. Kann es sich eine Firma leisten, solche Werbung für sich zu machen, kann man unter Umständen damit rechnen, dass die Preise auch dementsprechend hoch sein dürften – immerhin müssen die Anzeigen ja irgendwie bezahlt werden. Das gleiche trifft auch große Anzeigen in Branchenbüchern zu. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte hierbei ebenfalls auf Firmen verzichten, die Satzzeichen, Zahlen oder ein “A” vor dem eigentlichen Firmennamen stehen haben, um so möglichst weit oben gelistet zu sein.

Entfernung sollte bei der Wahl des Schlüsseldienstes eine Rolle spielen

Wie eingangs erläutert, ist es empfehlenswert einen ortsansässigen Schlüsseldienst zu wählen, der nur einen möglichst kurzen Anfahrtsweg hat. In der Regel werden die Fahrtkosten extra berechnet, so dass es schnell sehr teuer werden kann, sollte der Schlüsseldienst von weiter weg kommen. Wer sich unsicher ist, kann hierbei auf Google Maps überprüfen, wie weit die jeweilige Fahrtstrecke ist und so direkt nach Schlüsseldiensten in der Nähe suchen. Bei der Anfrage in einer Suchmaschine ist es außerdem empfehlenswert, die eigene Stadt oder den Ortsteil direkt mit anzugeben, um so passende Ergebnisse zu erhalten.

Kostenvoranschlag per Telefon immer vorher einholen

Ein Telefonat mit dem entsprechenden Schlüsseldienst ist unumgänglich, um so schon vorher herauszufinden, mit welchen Preisen in etwa zu rechnen ist. Auch wenn die Unternehmen bereits auf ihrer Webseite Preise aufführen sollten, ist es nie verkehrt, diese noch einmal telefonisch abzuklären. Immerhin richten sich die Preise nach vielen unterschiedlichen Faktoren und lassen sich somit nicht pauschalisieren. Nicht nur die Fahrtstrecke spielt hierbei eine Rolle, sondern auch, um welches Schloss oder welche Tür es sich dabei handelt. Sowie ob der Schlüssel verloren wurde oder abgebrochen ist und um welche Tageszeit es sich handelt. Wer einen Schlüsseldienst abends am Wochenende ruft, wird dabei immer mehr zahlen müssen, als morgens an einem gewöhnlichen Wochentag. Aus diesem Grund kann es oft empfehlenswert sein, mit dem Auftrag des Schlüsseldienstes zu warten, sofern es möglich ist. Wer also Verwandte mit Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe hat, sollte über einen Besuch nachdenken. Das macht insbesondere dann Sinn, wenn der Service dadurch an einem Montagmorgen statt Sonntagabend in Anspruch genommen wird. Auf diese Weise lässt sich jede Menge Geld sparen.

Wer Preise vergleicht, kann dabei einiges sparen

Auch wenn der gewählte Schlüsseldienst seriös wirkt und einen soliden Kostenvoranschlag gemacht hat, der nicht als zu hoch gewählt wirkt, lohnt es sich, Preise zu vergleichen. Wer etwas Zeit hat, sollte auf diese Weise mindestens zwei oder drei verschiedene Schlüsseldienste kontaktieren und sich so nach den voraussichtlichen Kosten erkundigen. Immerhin können die preislichen Unterschiede mehrere hundert Euro betragen. Geld, das lieber für die schönen Dinge des Lebens investiert werden sollte.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

1 Kommentar

  1. Meine Schwester hat ihre Schlüssel verloren und ist auf einen Schlüsselservice angewiesen. Ich werde ihr raten, sich per Telefon bereits vorab einen Kostenvoranschlag geben zu lassen. Zum Glück muss sie den Service nicht an einem Wochenende beauftragen und hat so mit geringeren Kosten zu rechnen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*