Für welche Hunderasse soll ich mich entscheiden?

Welche Hunderasse ist geeignet

Wer sich Gedanken darüber macht, sich einen Hund anzuschaffen, der sollte in jedem Fall die kleine Rassenkunde nicht außer Acht lassen! Der beste Freund des Menschen kann charakterlich ganz unterschiedliche Auffälligkeiten mit sich bringen und so natürlich idealerweise auf den Typus Besitzer angepasst werden. Klar ist auch, dass eine gewisse Schockverliebtheit aufgrund der Süße nicht selten ist oder im Tierheim auch rührende Geschichten dazu beitragen. Trotzdem sollten gewisse Eigenschaften einer Hunderasse niemals vergessen werden, um so den idealen Wegbegleiter für die nächsten langen Jahre an seiner Seite zu haben. Immerhin können es, je nach Hunderasse, gut und gerne zwischen 10 und 18 Jahre sein! Und letztendlich profitieren natürlich beide Seiten bei einer guten und passenden Wahl!

Der eigene Charakter und der Alltag bestimmen die Hunderasse

Wer viel unterwegs ist, sportlich aktiv ist und damit auch dem Vierbeiner mehr Freiheiten liefern kann, der hat die Wahl der Qual. Denn Hunderassen wie der Labrador Retriever sind ideale Familienhunde, die gerne gefördert und beschäftigt werden. Ein reiner Wohnungshund wäre dieser Vierbeiner ebenso wenig wie der Schäferhund, ebenso der belgische Schäferhund oder der Husky. Diese Vierbeiner sind besonders aktiv, lassen sich gut erziehen sowie fördern und gerne lassen sie sich Tricks beibringen. Da versteht es sich von allein, dass diese Hunderassen entsprechende Charaktere benötigen, die fit, agil und aktiv sind sowie sie mit in die Natur nehmen. Vielleicht Radfahrer? Wanderer? Sportler? Und klassische Urlauber kommen hier ebenso gut infrage, wie junge Menschen oder Familien mit Kids, die den Hunden Auslauf, Förderung, Erziehung und Beschäftigung liefern. Also muss immer folgendes beantwortet werden, um seine persönliche Hunderasse auszuweiten oder zu begrenzen.

  1.  Bin ich viel unterwegs und kann den Hund größtenteils mitnehmen?
  2. Gehe ich häufig in die Natur ( Sport, Spazieren etc. ) und kann den Vierbeiner mitnehmen?
  3. Habe ich ausreichend Zeit, um den Vierbeiner zu fördern?
  4. Möchte ich den Vierbeiner fördern, beschäftigen, Tricks beibringen, lange Spaziergänge ermöglichen?
  5. Erwarte ich einen Hund, der viel kuschelt, schmust, ruhig ist und wenig Beschäftigung benötigt?

Das sind nur Mal ein Teil der möglichen Fragen, die sich ein potenzieller Hundebesitzer stellen muss. So findet sich wesentlich leichter eine Hunderasse, die dem eigenen Charakter und Alltag entsprechend harmonisch abgleicht, während andere Hunderassen wiederum nicht infrage kommen.

Die Hunderasse sagt viel über den Hundecharakter aus

Wie bei uns Menschen sagen unsere Aktivitäten und Charaktereigenschaften perfekt aus, welche Hunderassen zu uns passen und welche nicht. Dasselbe gilt auch für Vierbeiner, denn diese haben rassetypische Merkmale, die natürlich dabei behilflich sein werden, dass jemand den richtigen Hund für sich findet. Es macht aus diesem Anlass Sinn, sich die unterschiedlichen Rassenprofile der Vierbeiner genauer anzusehen, weil dort bereits entdeckt werden kann, mit welcher Hunderasse der eigene Alltag und mit welchen eigenen Erwartungen der Hund harmonisieren kann. Um das einmal kurz an Beispielen zu verdeutlichen, stellen wir mal die Eigenschaften folgender Vierbeiner vor.

  • Labrador Retriever: Er ist agil, kontaktfreudig, lernwillig, bietet einen ruhigen Charakter und liebt Wasser.
  • Huskys: Huskys sind ausdauernd und sehr beweglich. Sie weisen einen Bewegungsdrang auf und sind nur für aktive Menschen geeignet.
  • Mops: Der Mops ist derweil weniger aktiv, sollte aber dennoch ausgeführt werden. Er neigt sonst zu Übergewicht. Er eignet sich ideal für ältere Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, aber gerne schmusen möchten sowie ein Tier ein schönes zu Hause geben wollen.

Dies sind bewusst nur 3 Beispiele von Hunderassen, die man berücksichtigen kann, um seine Hunderasse zu finden. Auf nahezu jedem Portal inklusive Wikipedia findet man über seine Wunsch-Hunderasse zahlreiche Informationen, die einem verdeutlichen werden, ob dieser Vierbeiner der richtige Hund für einen ist oder nicht. Gerade die rassetypischen Verhaltensmuster, die Agilität, Aktivität und das Lernverhalten werden mit den menschlichen Charaktereigenschaften verglichen, um so wahrlich seine Wunsch-Hunderasse finden zu können. Denn am Ende zählt, dass beide, der Hund und Mensch, glücklich sind.

Weitere Faktoren wie bspw. räumlichen & finanziellen Gegebenheiten

Man sollte natürlich nicht andere Faktoren wie beispielsweise die räumliche Situation vergessen. Eine sehr kleine Mietwohnung ist generell für alle Hunde nicht optimal, aber natürlich leidet hier ein großer Hund nochmals mehr wie ein kleiner Dackel. Optimalerweise haben Sie eine große Wohnung, vielleicht sogar einen eigenen Raum für den Hund und einen eigenen Garten. Denn es sehr wichtig, dass der Hund auch einen eigenen Rückzugsort hat. Das kann zum Beispiel ein Hundehaus oder eine Hundebox sein. Mehr Informationen finden Sie beispielsweise im Ratgeber von Info-Hund oder Ihrem Züchter des Vertrauens.

Fazit: Die richtige Hunderasse zu finden ist gar nicht so schwer

Auf den ersten Blick mag es kompliziert klingen, die Hunderasse zu finden, die daheim das zu Hause zum Leben erwecken soll. Doch wer sich selbst gut reflektieren kann und dann die Eigenschaften vieler Hunderassen vergleicht, wird im Grunde schnell fündig. Im Übrigen auch im Tierheim, wo es dazu noch Vorgeschichten der Vierbeiner zu hören gibt. Vielleicht möchte jetzt so manch einer auch einem Hund ein neues zu Hause geben und dabei sein eigenes Leben positiv beeinflussen?

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]
Über Redaktion 110 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*