Hausmittel gegen geschwollene Lymphknoten am Hals

Welche Hausmittel helfen bei geschwollenen Lymphknoten am Hals

Geschwollene Lymphknoten am Hals bedürfen einer ärztlichen Untersuchung, da sie ein Symptom für virale oder bakterielle Infektionen sein können. Manchmal sind sie auch ein Indiz für viel schwerwiegendere Krankheiten, z.B. Krebs. Vergrößerte Lymphknoten am Hals eines Kindes sind ein häufiges Phänomen.

Geschwollene Lymphknoten am Hals sind eine große Herausforderung für den Hausarzt, der eine korrekte Diagnose stellen und beurteilen muss, ob die Lymphadenopathie (ein medizinischer Begriff für geschwollene Lymphknoten) pathologisch ist und weitere fachliche Untersuchungen und Analysen erfordert. Seine Diagnose bestimmt oft den Gesundheitszustand und sogar das Leben des Patienten.

Warum schwellen zervikale Lymphknoten (Halslymphknoten) an?

Lymphknoten, von denen es im menschlichen Körper etwa 600 gibt, sind eines der Elemente des Lymphsystems, neben der Lymphe, den Lymphgefäßen, der Milz, den Mandeln,  den Peyer-Plaques und dem Thymus. Die Hauptfunktion dieser Strukturen ist die Filtration ihrer Lymphen und die Beteiligung an der Produktion von Antikörpern sowie die Eliminierung von Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten, veränderte eigene Zellen), was sie zu einem wichtigen Bestandteil des Immunsystems macht.

Geschwollene zervikale Lymphknoten können das Ergebnis einer Reaktion auf den Entzündungsprozess oder die pathogene Aktivität in ihnen sein. Diese Veränderungen begleiten auch verschiedene Autoimmunerkrankungen, Hyperthyreose, Kollagenerkrankungen (Bindegewebserkrankungen) oder Sarkoidose (eine Erkrankung des Immunsystems, die durch die Bildung von Granulomen gekennzeichnet ist). Manchmal sind vergrößerte Lymphknoten am Hals eine Folge der Einnahme einiger Medikamente (z.B. Allopurinol, Captopril, Atenolol, Phenytoin, Hydralazin und Penicillin). Sie können auch das Ergebnis von Krebszellmetastasen sein.

Geschwollene Lymphknoten am Hals: Hausmittel können helfen

Geschwollene Halslymphknoten am Hals sind oft ein Grund zur Sorge. Sicherlich sollte diese Art von Erkrankung nicht unterschätzt werden, denn sie läutet manchmal schwere Krankheiten ein. Es sollte auf jeden Fall ein Arzt konsultiert werden, der die richtige Diagnose stellt. Lesen Sie sich dazu die 10 natürlichen Hausmittel für geschwollene Lymphknoten durch.

Wenn die vergrößerten zervikalen Lymphknoten kein Symptom für schwere Krankheiten sind, wird eine häusliche Behandlung empfohlen. In diesem Fall dürfen wir jedoch nicht vergessen, die Halshaut vorher mit einer fettigen Creme zu schützen. Manchmal sind Spülungen mit Kamillenbouillon oder Salzlösung effektiv.

Wie behandelt man Schwellungen der Halslymphknoten?

Geschwollene Lymphknoten am Hals sind solche mit einem Durchmesser von größer als 1 cm. Neben ihrer Größe ist auch ihre Struktur wichtig: Weich und schmerzhaft treten sie am häufigsten bei Entzündungen auf, hart und in hoher Anzahl – am häufigsten bei Krebs, hart und gummiartig – im Verlauf von Lymphomen.

Ein Gespräch mit dem Arzt und eine klinische Untersuchung ermöglichen es uns in der Regel, die Ursache des Problems zu ermitteln. Wenn störende Symptome auf eine schwerwiegendere Erkrankung hindeuten, ist es ratsam, zusätzliche Labortests und eine Biopsie der Knoten durchzuführen. Unter anderem kann die Vollblutmorphologie mit Abstrich, Blutsenkungsreaktion (BSR), die Bestimmung der Laktatdehydrogenaseaktivität, der Tuberkulin-Hauttest oder die serologische Untersuchung auf Infektionserreger sinnvoll sein.

Die Behandlung von geschwollenen Lymphknoten am Hals hängt von der Ursache der Erkrankung ab. Ist die Vergrößerung die Folge einer bakteriellen Infektion, werden in der Regel Antibiotika eingesetzt. Manchmal kann es notwendig sein, bei Abszessen einen kleinen chirurgischen Eingriff durchzuführen. Wenn die Lymphadenopathie eine Folge schwerwiegenderer Krankheiten ist, brauchen Sie die richtige Behandlung, um die Ursache des Problems anzugehen.

Vergrößerte Lymphknoten am Hals des Kindes

Vergrößerte Lymphknoten am Hals sind bei Kindern recht häufig. Bei Neugeborenen sind sie in der Regel nicht nachweisbar, aber mit der Zeit und der Exposition gegenüber Antigenen wachsen sie und können als kleine Knoten wahrgenommen werden, ähnlich wie ein Schuss unter die Haut. Solche vergrößerten Lymphknoten werden oft im Rahmen von Virusinfektionen beobachtet. Im Vorschulalter und in der Vorschule können sie ein Symptom für eine Mittelohrentzündung oder Konjunktivitis sein, bei älteren Jugendlichen – infektiöse Geschlechtskrankheiten.

Die Ursache für geschwollene Halslymphknoten bei Kindern können auch bakterielle (Staphylococcus aureus, B-Streptokokken, Tuberkulose-Mycobakterien, anaerobe Bakterien im Zusammenhang mit Karies und Parodontalerkrankungen) und parasitäre (z.B. Toxoplasmose) Infektionen sein. Manchmal werden sie auch durch Krebs verursacht: bösartige Granulome, Keimneurotransmitter, Non-Hodgkin-Lymphome, Leukämie oder Myome. Die Lymphadenopathie wird seltener durch Bindegewebserkrankungen, Nachimpfreaktionen (auf Diphtherie-, Tetanus- und Keuchhustenpräparate, Tuberkulose) und Umweltfaktoren wie Tabakrauch verursacht.


Weiterführende Informationen

https://www.focus.de/thema/lymphknoten/

Hinweis: Haftungsausschluss zu medizinischen Themen

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]
Über Redaktion 118 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*