Gold verkaufen: Tipps für den erfolgreichen Verkauf von Goldschmuck und -münzen

Gold verkaufen

Seit jeher gilt Gold als überaus empfehlenswerte Anlageform, um das eigene Vermögen gegen zahlreiche Risiken abzusichern, etwa vor einer Inflation. Die Menschen setzen beispielsweise bereits seit Ewigkeiten großes Vertrauen darauf, dass sie ihr Gold zu jeder Zeit gegen eine beliebige Währung tauschen können – hinsichtlich seiner Wertbeständigkeit kann das Edelmetall schließlich auf ganzer Linie überzeugen.

Besonders in Krisenzeiten sind viele Verbraucher auf den Verkauf ihres Goldes angewiesen, um finanzielle Engpässe zu überwinden. Jedoch sollte der Verkauf dann in keinem Fall unbedacht angegangen werden.

Es gilt, auf einige Dinge zu achten, um für das echte Gold tatsächlich den bestmöglichen Preis zu erzielen. Welche das sind, erklärt der folgende Artikel.

Die Vorbereitung des Goldverkaufs

Damit der Goldverkauf von dem gewünschten Erfolg gekrönt wird, sind bereits im Vorfeld gewisse vorbereitende Maßnahmen zu unternehmen.

Im ersten Schritt sollten Überlegungen dazu angestellt werden, welche Goldgegenstände veräußert werden möchten. Besonders einfach zeigt sich der Goldverkauf etwa bei Goldbarren. Bei Schmuckstücken ist es dagegen nötig, den Feingoldgehalt vor dem Verkauf zu bestimmen. Oft ist auf dem Schmuck eine Prägung zu finden, welche Aufschluss über den Anteil an Gold in der Legierung gibt.

Nach der Ermittlung des Feingoldgehalts ist der tagesaktuelle Goldpreis in Erfahrung zu bringen – dies ist heutzutage über das Internet unkompliziert möglich. Zu achten ist dabei jedoch darauf, dass für die Kalkulation tatsächlich der Ankaufspreis genutzt wird.

Wird dann das Gewicht des Feingoldes mit dem aktuellen Goldpreis multipliziert, lässt sich ein fairer Preis für Gold ermitteln. So ist bereits eine solide Grundlage geschaffen, um nach einem Händler für den eigentlichen Verkauf zu suchen.

Den passenden Goldhändler finden

Grundsätzlich zeigen sich die Möglichkeiten für einen Goldverkauf als überaus vielfältig. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Verbraucher stets langjährige und erfahrene Händler, wie etwa den Goldankauf Berlin, vorziehen sollten, auch wenn der Markt heute von zahlreichen neuen Goldhändlern regelrecht überlaufen wird.

Ein empfehlenswerter Ansprechpartner für den Verkauf von Schmuck besteht in der Regel in Juwelieren, Goldbarren können auch direkt bei der Hausbank verkauft werden. Sollten die Internet-Suchmaschinen bemüht werden, einen passenden Goldhändler zu finden, ist vor allem auf die Bewertung anderer Kunden zu achten. Diese liefern bereits wertvolle Hinweise darauf, ob es sich um einen seriösen Händler handelt.

Werden Goldbarren an die Bank verkauft, ist erst einmal davon auszugehen, dass diese den korrekten Kurs bietet und sich der gesamte Prozess seriös gestaltet. Komplizierter kann sich das Vorhaben des Goldverkaufs bei einem Juwelier gestalten. In der Branche des Edelmetallhandels tummeln sich heute leider zahlreiche schwarze Schafe, die viel zu geringe Preise für Schmuckstücke bieten. Diese weisen etwa in vielen Fällen auf Mängel am Schmuck hin, welche den Preis mindern würden. Allerdings spielen diese überhaupt keine Rolle, da sich die Bewertung lediglich auf den Goldgehalt und nicht auf das Schmuckstück selbst bezieht. Ist der Schmuck mit echten Edelsteinen besetzt, zeigt er sich in der Regel übrigens als besonders wertvoll.

Nachdem selbstständig der aktuelle Wert des Schmuckstückes anhand seines Goldgehaltes bestimmt wurde, ist es demnach sinnvoll, mehrere Angebote von verschiedenen Juwelieren einzuholen. So kann dann die Entscheidung auf das Angebot fallen, welches sich am lukrativsten zeigt.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Redaktion 1179 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*