Lohnt es sich, in Gold zu investieren?

Investition in Gold

Gold gilt als sicherer Hafen für Kapital und als ausgezeichnetes, zukunftssicheres Investitionsgut. Aber lohnt sich die Investition in Gold heute noch? Oder ist es eine aus der Mode gekommene Investitionsmöglichkeit, die für Investoren zu Verlusten anstelle von Gewinnen führt?

Warum ist Gold wertvoll?

Es gibt einige Faktoren, die den Wert von Gold bestimmen. Als Rohstoff hat er Eigenschaften, die ihn hochgradig nutzbar machen. Es ist ein Edelmetall, daher ist es langlebig und reagiert nicht so leicht mit anderen Stoffen. Es ist ein ausgezeichneter Leiter und ist unter den bekannten Metallen am einfachsten zu verarbeiten. Und vor allem ist es ein wirklich seltenes Element. Nach den Schätzungen von Warren Buffet wäre die gesamte Ressource dieses Metalls nach dem Schmelzen die Größe eines Würfels mit einerKantenlänge von etwa 20 Metern. Es würde in den Raum unter dem Bogen des Eiffelturms passen.

Es ist das geringe Angebot an Gold, das hauptsächlich seinen hohen Preis bestimmt. Es ist auch der Hauptgrund, warum Gold lange Zeit in der Welt die Hauptrolle des Geldes spielte. Auch nachdem das Papiergeld populär wurde, wurde der Goldstandard angewendet und jede Banknote konnte gegen physisches Edelmetall eingetauscht werden. Das Ende dieser Parität erfolgte erst im 20. Jahrhundert.

Dieses seit Jahrhunderten gezeigte Zeichen der Gleichstellung von Geld und Gold ist ein zusätzlicher psychologischer Anreiz, die hohen Goldpreise zu halten. Es wird häufig mit Reichtum und Prestige in Verbindung gebracht.

Warum in Gold investieren? Das spricht dafür:

Ausnahmslos gilt Gold auch als hervorragender Schutz vor unsicheren Zeiten. Die Wertbeständigkeit, welche in diesem Artikel besonders thematisiert wird, gehört zu den wichtigsten Investitionsgründen, die Anleger sehr schätzen. Während Aktien von Unternehmen, Immobilien oder sogar Staatsanleihen marktbeherrschend sind, scheint Gold eine nachhaltige Anlage zu sein. Ein Unternehmen, das Aktien ausgibt, kann zusammenbrechen, ein Grundstück kann zerstört oder vom Staat übernommen werden (wie bei der Nachkriegsverstaatlichung in einigen Ländern) und Gold bleibt Gold. Es behält auch in den kritischsten wirtschaftlichen Momenten seinen Wert. Aus diesem Grund wird es in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs oft als sicherer Hafen für Kapital gewählt. Eine Anlage in Gold dient daher oft dem Kapitalschutz.

Es kann auch eine sehr profitable Investition sein. Ein konstant niedriges Goldangebot und die Erhöhung der Menge an Papiergeld auf einem Markt, der nach einem guten Ort zum Investieren sucht, sind Faktoren, die zu einem erheblichen Anstieg des Goldpreises führen können.

In den letzten zwanzig Jahren hat sich der Preis pro Kilogramm Gold verfünffacht. Ein besonders starker Preisanstieg erfolgte in den Jahren 2008-2011, als das Kapital, das der Krise durch eine Immobilienspekulationsblase entkam, auf der Suche nach einem sicheren Hafen in Gold war.

Was sind die Nachteile der Investition in Gold?

Aber lassen Sie uns für eine Weile beiseite legen, wie viel Geld wir mit Gold verdienen können und darüber nachdenken, wie viel wir verlieren können. Der Kauf von Gold ist, wie jede andere Anlage, mit einem Risiko behaftet und oft nicht klein.

Alle, die zwischen 2011 und 2013 Gold kauften, sahen das selbst: Bald darauf wurde klar, dass ein großer Teil derjenigen, die in das Gold investierten, beschlossen hatte, dass es an der Zeit war, ihre Gewinne zu realisieren, und damit begonnen hatte, es zu verkaufen. Diejenigen, die sich entschieden haben, beim Gold zu bleiben, machen immer noch Verluste. Tatsächlich hat der Preis im Jahr 2019 noch nicht das höchste historische Niveau erreicht. Wenn Sie also 2013 in Gold investiert haben, um es innerhalb weniger Jahre zu verkaufen, haben Sie immer noch Grund, unzufrieden zu sein.

Wenn Sie mit einem angemessenen Maß an Sicherheit in Gold investieren wollen, müssen Sie davon ausgehen, dass Sie für eine wirklich lange Zeit investieren. Der Versuch, starke Aufwärtstrends zu nutzen, um schnell reich an Gold zu werden, ist reine Spekulation. Es ist daher sehr riskant.

Ist dies ein guter Zeitpunkt, um in Edelmetalle zu investieren?

Vor der Investition lohnt es sich, sich zu fragen, ob der Zeitpunkt des Kaufs richtig ist. Schließlich wollen wir Geld verdienen, und hier gilt eine einfache Regel: billig kaufen, billig verkaufen. Ohne eine fundierte Analyse, die auf der Grundlage der Investmenterfahrung erfolgt, ist es schwierig, eine eindeutige Aussage darüber zu treffen, ob der über viele Monate anhaltende Aufwärtstrend noch lange anhalten wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Risiko, das mit einem Verfall des Edelmetallpreises verbunden ist, zu begrenzen. Erstens können Sie einen sehr langen Anlagehorizont wählen, in diesem Fall sind periodische Schwankungen des Goldpreises nicht so wichtig.

Zweitens können kleine Mengen systematisch eingekauft werden. Auf diese Weise wird der Kaufpreis über die Zeit gemittelt. Wahrscheinlich wird ein Teil unserer Einkäufe überbezahlt, aber ein Teil des Goldes wird zu einem Preis gekauft, der unter dem Durchschnitt liegt.

Wie immer ist es auch hier gut, den gesunden Menschenverstand zu bewahren. Wenn alle anfangen, über die Möglichkeit zu sprechen, von Ihrem Friseur, über den Taxifahrer, bis zur Dame im Lebensmittelgeschäft Geld mit Gold zu verdienen, kann das bedeuten, dass wir es bereits mit einer Investitionsblase zu tun haben und eher verkaufen als kaufen sollten. Denken Sie auch daran, dass historische Ergebnisse keine Garantie dafür sind, dass in Zukunft ähnliche Ergebnisse erzielt werden.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]
Über Redaktion 127 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*