So werden Sie Warzen schnell wieder los

Behandlung von Warzen

Warzen zu haben ist vielen Menschen peinlich und unangenehm. Selbst der Name klingt unangenehm! Warzen können entstellend und frustrierend sein, da sie schwer zu behandeln sind und keine endgültige Heilung haben. Wenn Sie durch die Verlegenheit einer gewöhnlichen Warze auf Ihrer Hand, Gesicht, Fuß oder anderem Körperteil belastet werden, zeigen Ihnen die nachfolgenden Informationen grundlegende Methoden auf, wie man sie los wird.

Was ist zu tun, um eine Warze schnell wieder loszuwerden?

Es gibt inzwischen viele Mittel gegen Warzen, die in Drogerieläden und Apotheken erworben werden können. Am vielversprechendsten sind die jene Methoden, die die Warze bis in Ihre Wurzel vereisen. Die meisten Präparate, wie beispielsweise dieses hier, werden nur ein mal angewendet. Durch die punktuelle Abkühlung der Warze vereist diese so sehr, dass sie innerhalb von ca. 2 Wochen abfällt.

Bei normalen Hautwarzen stimmen viele Dermatologen darin überein, dass es okay ist, selber eine Warzenbehandlungen für ein paar Monate zu versuchen. Wenn Ihre Warzen während dieser Zeit nicht weggehen, oder wenn sie sich ausbreiten, suchen Sie einen Dermatologen auf. Der Hautarzt kann andere Behandlungen ausprobieren, die unter Umständen besser funktionieren, als frei verkäufliche Produkte.

Die Behandlungen vom Hautarzt können folgendermaßen aussehen:

    • Eiskalter flüssiger Stickstoff zum Vereisen der Warzen
    • Säuren, um die Haut inkl. Warzen abzutöten
    • Laser und andere Geräte zum Abbrennen der Warzen
    • Medizin in einer Creme zum Glätten der Warzen (alternativ als Pille zum Einnehmen)
    • Spezielle Operation, um die Warzen zu entfernen
    • Schuss in die Warze, um das Immunsystem zu stimulieren

Sogenannte Dellwarzen verschwinden in der Regel von alleine. Aber es kann Monate oder vielleicht sogar Jahre dauern. Auch gibt es keine Behandlungen, die Sie zu Hause anwenden können. Also, wenn Sie nicht warten wollen, bis sie weg sind, oder wenn sie sich ausbreiten, gehen Sie zu einem Hautarzt.

Was gibt es für Arten von Warzen?

  • Stachelwarzen: Die Art von Warzen ist gutmütig. Diese gewöhnlichen Warzen sind fleischfarbig bis braun und treten überwiegend an Händen und/oder Füßen auf. Meist leiden junge Menschen (Kinder und Jugendliche) unter diese Warzenart.
  • Dornwarzen: Diese Art von Warze erscheint in der Regel als fleischfarbene oder hellbraune Klumpen, die mit kleinen geronnenen Blutgefäßen besprenkelt sind, die als kleine schwarze Punkte erscheinen. Sie erscheinen oftmals auf den Fußsohlen.
  • Dellwarzen: Wie es der Name schon vermuten lässt, haben Dellwarzen im Warzenzentrum eine kleine Delle. Die durch einen Virus verursachten Dellwarzen werden durch Hautkontakt übertragen und sind demnach ansteckend. Besonders betroffen sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.
  • Genitalwarzen: Genitalwarzen (auch Feigwarzen genannt) können im Schambereich, an den Genitalien, im oder um den Anus und/oder in der Scheide auftreten. Sie sehen aus wie kleine fleischfarbene, rosa oder rote Wucherungen. Sie treten oft in Gruppen von drei oder vier Warzen auf und können schnell wachsen und sich ausbreiten. Sie sind normalerweise nicht schmerzhaft, obwohl sie leichte Schmerzen, Blutungen und Juckreiz verursachen können.
  • Flachwarzen: Diese Art von Warze findet man bei Jugendlichen und Kindern häufiger als bei Erwachsenen. Flachwarzen sind glatter, flacher und kleiner als andere Warzen und treten im Allgemeinen im Gesicht auf. Flachwarzen können auch an den Beinen auftreten, besonders bei Frauen.

Wie bekommen wir eigentlich Warzen?

Warzen entstehen, wenn das Virus mit Ihrer Haut in Kontakt kommt und eine Infektion verursacht. Warzen entwickeln sich eher auf gebrochener Haut, wie z.B. geschnittenen Nägeln oder rasierten Stellen, da das Virus durch Kratzer oder Schnitte in die oberste Hautschicht eindringen kann.

Dermatologen wissen bis heute noch nicht, warum bestimmte Leute öfter und wahrscheinlicher Warzen bekommen als andere. Hinzu kommt, dass Kinder viel häufiger Warzen bekommen als Erwachsene, weil ihr Immunsystem ihre Abwehr gegen die zahlreichen Arten des menschlichen Papillomavirus noch nicht aufgebaut hat.

Können Warzen verhindert oder vorgebeugt werden?

Obwohl Hautwarzen nicht verhindert werden können, gibt es eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihr Risiko des Erwerbs von Warzen zu minimieren. Eines der wichtigsten Dinge die Sie tun können, ist Ihre Hände regelmäßig zu waschen. Versuchen Sie auch, Ihre Haut gesund, befeuchtet und frei von Verletzungen zu halten. Pflegen Sie Ihre Nägel. Reißende Nägel schaffen eine Öffnung für das Eindringen von Viren in Ihre Haut. Seien Sie vorsichtig mit sauberen, frischen Handtüchern im Fitnessstudio oder an anderen öffentlichen Orten und tragen Sie in öffentlichen Umkleideräumen und Duschen immer Flip-Flops oder Sandalen.

Sind Warzen ansteckend?

Leider ja. Sie können Warzen bekommen, wenn Sie eine Warze am Körper einer anderen Person berühren, oder indem Sie mit Oberflächen in Kontakt kommen, die die Warzen einer anderen Person berührten, wie z.B. Handtücher oder Badematten.

Können sich Warzen von einem Teil des Körpers zum anderen ausbreiten?

Ja, das können Sie. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht an Ihren Warzen zu jucken oder zu kratzen. Außerdem sollten Sie nicht an den Warzen herumpulen und Ihre Hände sofort und gründlich zu waschen, wenn Sie eine Ihrer Warzen berühren. Wenn Sie Warzen in einem Bereich haben, in dem Sie sich rasieren, seien Sie besonders vorsichtig. Das Rasieren über der Warze kann das Virus auf der Rasierklinge verteilen und es dann zu anderen Bereichen Ihres Körpers transportieren.

Über Redaktion 12 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*