Stressbewältigung im Alltag – Tipps für mehr Erholung

Stressbewältigung im Alltag – Tipps für mehr Erholung

Schneller, höher, weiter. Viele leben nach diesem Motto und führen ein Leben auf der Überholspur. Auf Dauer jedoch ist das bedenklich. Eine derartige Lebensweise führt früher oder später zu psychischen und körperlichen Beschwerden. Der Prozess jedoch verläuft meist schleichend. Erste Anzeichen werden gekonnt wegignoriert und bei den meisten endet es mit einem großen Knall. Nämlich dann, wenn die Erschöpfung zu groß ist und es einfach nicht mehr weitergeht. So weit sollte man es nicht kommen lassen. Stress gibt es schon im Alltag mehr als genug. Daher ist es besser, von der Überholspur hin und wieder auf die Mittelspur zu wechseln und ab und zu selbst die rechte Spur zu nutzen.

Organisation und Struktur

Stress und Hektik entstehen meist durch unvorhergesehene Geschehnisse und vergessenen Terminen. Vielen ist das bestens bekannt. Es wird an einer bestimmten Aufgabe gearbeitet und plötzlich kommt etwas Dringendes dazwischen. Das sorgt zunächst für Nervosität. Wer schlecht organisiert ist, verliert rasch den Überblick und es entsteht ungewollt Hektik. Das wiederum führt unweigerlich zu Stress. Da sich der Tag nicht gänzlich planen lässt, ist es hilfreich Strukturen zu entwickeln. Einige Dinge laufen nach einem festen Schema ab. So können beispielsweise in der Früh ein paar wenige Aufgaben im Haushalt übernommen werden, um nach Feierabend nicht zu viel erledigen zu müssen.

Eine klare Organisation und Verteilung der Aufgaben macht es leichter. Sobald Termine vereinbart werden, sind diese im Kalender einzutragen. Viele nutzen inzwischen smarte Technologien, um sich per Sprachnachricht an bestimmte Veranstaltungen und Verpflichtungen erinnern zu lassen.

Wiederkehrende Termine, wie Vereinssport, Bücherclub oder was auch immer, können generell für einige Wochen im Voraus eingetragen werden. Das hilft dabei, wenn es um anderweitige Erledigungen geht, damit sich diese nicht mit den Terminen kreuzen.

Einige legen sogar eine Art Mindmap an, um einen guten Überblick zu haben. Das obliegt allerdings jedem selbst, wie intensiv die Strukturierung aussieht. In jedem Fall hilft es dabei, Stress und Hektik zu minimieren.

Entspannung mit natürlichen Heilmitteln

Sich richtig entspannen ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss. Ruhephasen und Entspannung sind enorm wichtig für die Gesundheit und tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass Stress besser bewältigt wird. Nicht selten greifen Menschen auf natürliche Heilmittel zurück. In erster Linie spielen Lavendel und Baldrian eine Rolle. Doch in den letzten Monaten hat CBD zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Der Wirkstoff aus der Hanfpflanze wirkt beruhigend, schmerzlindernd und hilft selbst bei nervlichen Leiden und Angstzuständen. Kein Wunder, dass CBD öfters zur Stressbewältigung eingesetzt wird.

Einige haben darüber hinaus die Vorzüge der Wasserpfeife für sich entdeckt. Entspannt eine Shisha am Abend zu rauchen, hilft ebenfalls vom Alltag Abstand zu gewinnen. Die verschiedenen Tabaksorten halten viele Geschmacksrichtungen bereit. Es darf gern ausprobiert werden, bis man die besten Sorten für sich entdeckt. Shisha Tabak online bestellen, ist heute kein Problem. Die Auswahl ist vielversprechend und dem entspannten Abend steht nichts mehr im Weg.

Freizeit effektiv nutzen

Der Alltag hält nicht sonderlich viel Freizeit bereit. Leider lassen viele die wertvolle Zeit mehr oder weniger sinnfrei verstreichen. Vor allem durch die sozialen Medien verliert sich der Blick für das wahre Leben und alles spielt sich gefühlt nur noch digital ab. Um hier eine spürbare Veränderung zu erwirken, gibt es eine Faustregel: offline Zeit. Das ist der neue Luxus. Wer es schafft, sich für einen gewissen Zeitraum offline zu stellen, gewinnt an Lebensqualität. Nur dadurch gelingt es, sich auf andere Aktivitäten voll und ganz zu konzentrieren. Das hilft dabei, vom alltäglichen Stress abzuschalten und die Gedanken bewusst auf positive Dinge zu lenken.

Welche Aktivität letztendlich einem persönlich liegt, gilt es hin und wieder neu herauszufinden. Denn im Laufe des Lebens ändern sich die Interessen ein wenig. Wer jedoch schon in seiner Jugend sehr sportlich war und immer versucht hat, aktiv zu bleiben, wird weiterhin in der Freizeit gern Sport treiben. Dabei schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen tut man dem Körper Gutes durch die Fitness und zum anderen der Seele. Nachweislich werden Glückshormone ausgeschüttet, wenn man aktiv in Bewegung ist.

Andere sind eher kreativ veranlagt und entdecken alte Hobbys neu. Ob nun künstlerisch an der Staffelei oder musisch am Klavier. Selbst im Alter ist es möglich, noch ein Instrument zu erlernen.

Da nicht jeder eine kreative oder sportliche Ader hat, gibt es glücklicherweise noch so viel mehr. Handwerklich begabte Menschen widmen sich in ihrer Freizeit gern neuen Projekten, bei denen sie regelrecht aufblühen. Wer gern an Autos schraubt oder neue Rezepte ausprobiert, kann all dies mit voller Hingabe in der Freizeit tun.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]
Über Redaktion 275 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*