Was ist eine Prepaid-Kreditkarte und woher bekommt man sie?

Prepaid Kreditkarte im Test

Eine Prepaid Kreditkarte ermöglicht wie keine andere eine effektive und kontinuierliche Kontrolle der Ausgaben. Prüfen Sie, wie sie funktioniert und warum sie eine ideale Lösung nicht nur für Kinder, sondern auch für bereits verschuldete Personen sein kann.

Prepaid Kreditkarte – was ist das?

Sie haben vielleicht schon von Prepaid Kreditkarten gehört, die nur funktionieren, wenn auf dem ihnen zugeordneten Konto ein Guthaben vorhanden ist. Diese Art von Karten hat nicht nur als Zahlungsmittel an Popularität gewonnen. Sie werden von großen Unternehmen als so genannte Geschenkgutscheine verwendet – man kauft eine Karte und lädt sie für einen bestimmten Betrag auf, und man kann damit in einem bestimmten Geschäft kaufen, was man will.

Eine Prepaid Kreditkarte ermöglicht es Ihnen, Zahlungen mit den Geldern zu tätigen, die dieser bestimmten Karte zugeordnet sind. Um dem Benutzer die Kontrolle der Ausgaben zu erleichtern, wird ein technisches Bankkonto eröffnet, das der Benutzer nicht wie üblich nutzen kann. Das bedeutet, dass Sie keine Überweisungen, keine Kreditabrechnung und keine Einzahlung vornehmen können.

Eine Prepaid Kreditkarte ohne Vertrag ist eine der besseren Möglichkeiten, Ihre Ausgaben anonym zu halten. Warum? Viele Karten sind online verfügbar, ohne dass ein Vertrag unterzeichnet werden muss. Sie brauchen nur eine davon zu bestellen, und für alltägliche Transaktionen verwenden Sie nur die Karte und die PIN.

Woher bekomme ich eine solche Karte?

Prepaid Kreditkarten können in Deutschland ganz gewöhnlich bei einer Bank gekauft werden (z.B. DKB Cash Visa-Card) und solche, die nur online bestellt werden können (z.B. Black&White Prepaid Mastercard). Auf prepaid-kreditkarte.jetzt können sich Verbraucher einen Überblick über die verschiednen Kreditkarten auf dem Markt machen.

Wenn Sie eine Prepaid Kreditkarte erhalten möchten, brauchen Sie nur zusammen mit Ihrem Personalausweis in die Filiale zu gehen oder das Produkt über Ihr Online-Banking zu bestellen.

Achtung: Prüfen Sie vor der Bestellung der Karte, wie hoch das Tages- und Monatslimit ist. Es kann sich herausstellen, dass die von Ihnen gewählte Karte ein niedrigeres Tageslimit hat, als Sie benötigen.

Bevor Sie eine Bestellung aufgeben, denken Sie daran, zu prüfen, wie hoch die Kosten für die Ausstellung der Karte sind, und informieren Sie sich über die Kosten und Zusatzgebühren. Die Kosten für die Herstellung der Karte schwanken in der Regel je nach Bank um 10 – 30 EUR.

Die Provisionstabelle geht in der Regel von einer zusätzlichen Gebühr für das Aufladen der Karte (mehrere Euro), das Abheben von Bargeld an einem Geldautomaten oder in einer Bankfiliale oder für administrative Maßnahmen wie die Änderung der PIN-Nummer oder die Ausstellung eines Duplikats aus.

Welche Prepaid Kreditkarte ist empfehlenswert?

Die MasterCard VIABUY Prepaid-Karte ist ein Beispiel für eine Karte, die von jeder erwachsenen Person bestellt werden kann. Sie brauchen nur einen Online-Antrag zu stellen und die Karte wird innerhalb von 24 Stunden an die im Formular angegebene Adresse geliefert.

Die einzigen Daten, die der Benutzer angeben muss, sind: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse oder Mobiltelefonnummer. Wählen Sie dann die Währung und den Namen, der auf die Karte gedruckt werden soll.

Ein konkurrenzfähiges Produkt ist die netbank Prepaid-Karte, mit der Sie Ihre Ausgaben auch bei Auslandsreisen kontrollieren können. Die Karte kann auch in einer ausländischen Währung zum aktuellen Wechselkurs, der auf der netbank-Website angezeigt wird, aufgeladen werden.

Wie der Name schon sagt, besteht die Idee der Prepaid-Karten darin, die zuvor überwiesenen Gelder zu verwenden. Wenn Sie mit Ihrer Karte einen Dispokredit aufnehmen wollen, dann lohnt es sich, eine der auf dem Markt erhältlichen und von Banken angebotenen Kreditkarten zu wählen.

Die Vor- und Nachteile der Prepaid Karte

Die beste Prepaid-Karte ist eine, die keine großen monatlichen Kosten verursacht und ein hohes tägliches Transaktionslimit hat. Die größten Vorteile einer Prepaid-Karte sind Anonymität und Sicherheit. Die Tatsache, dass der Verbraucher die Möglichkeit hat, die Karte wieder aufzuladen, bedeutet, dass er nicht befürchten muss, dass er im Falle eines Diebstahls seine gesamten Ersparnisse verliert.

Dies ist eine ausgezeichnete Lösung für Eltern. Stellen Sie sich vor, Ihr Kind geht allein auf eine Reise – Sie müssen ihm nicht viel Geld geben und sich Sorgen machen, ob es genug bekommt oder ob niemand es stiehlt. Mit einer Prepaid Kreditkarte kann Ihr Kind dank der Tageslimits nicht das gesamte Geld an einem Tag ausgeben, und Sie gewinnen Sicherheit und Vertrauen.

Aber Prepaid Kreditkarten haben auch ihre Nachteile, die erwähnenswert sind. Eines der größten Probleme sind zusätzliche Gebühren. Karten dieses Typs werden hauptsächlich für bargeldlose Transaktionen verwendet. Dies bedeutet, dass jede Abhebung von Geld an einem Geldautomaten oder bei einer Bank mit zusätzlichen Gebühren verbunden sein kann.

Der Nachteil der Karte kann auch etwas sein, das wir zuvor als Vorteil beschrieben haben: Anonymität. Wenn wir dank der Karte die Möglichkeit haben, unsere Finanzgeschichte zu verbergen, dann können wir leider leicht in eine Schuldenspirale geraten, aus der man nur schwer wieder herauskommt.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 162 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*