Wie bringt man Ordnung in den Garten?

Was gibt es schöneres, als einen eigenen Garten zu besitzen? Für die Freizeitgestaltung mit einer mehrköpfigen Familie ist nichts leichter und komfortabler, als seinen eigenen Garten zu nutzen. Ein Garten ist daher die Anlaufstelle für Gartenpartys, Sonnenbäder, Spiele für Kinder (bspw. Trampolin, Klettergerüst, Fußball, usw.) und vieles mehr. Besitzer von Gartenteichen erfreuen sich an ihren Fischen und entspannen auf der Terrasse!

Was wird regelmäßig im Garten benötigt?

Für fast alle Tätigkeiten im Garten wird jede Menge Equipment benötigt. Für Gartenpartys müssen Tischdecken, Kerzen und Sitzpolster in greifbarer Nähe sein. Für ein Sonnenbad benötigt man eine Polsterauflage. Für Ballspiele benötigt man einen Ball und ggf. Handschuhe oder Schläger. Auch für die Gartenarbeit sollten die entsprechenden Geräte in greifbarer Nähe sein.

Warum sind so viele Gärten unordentlich?

Diese Frage ist leicht zu beantworten: Viele Menschen sind bequem! Das ist auch nicht schlimm, denn oftmals ist es nachvollziehbar. Wer hat denn Zeit und Nerven dafür, jeden Tag in den Keller zu gehen, um Sitzauflagen oder Spielgeräte hochzuholen? Als Resultat setzt man sich einfach auf den ungepolsterten Stuhl oder lagert die Sitzauflagen unter dem Carport. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache.

Lösung: Gartenschränke schaffen Ordnung im Garten!

Was im Haus funktioniert, muss auch im Garten funktionieren: Ordnung durch Schränke!

Das haben wir uns bei der Recherche nach Gartenschränken gedacht. Die einfachste und beste Lösung wäre doch ein Terrassenschrank für Sitzpolster, Gesellschaftsspiele und Kerzen. Oder ein Gartenschrank für die sortierte Aufbewahrung von Gartengeräten und Gartenequipment. Oder ein Balkonschrank für die Verstauung von Blumenerde, Töpfen, Gläsern und Kerzen. Soviel zur Grundidee. Allerdings gibt es dabei ein Problem. Konventionelle Schränke sind nicht wetterfest und damit nicht für den Outdoor-Bereich geeignet.

Terrassenschrank geschlossen
© Alfred Hart | design@garten
Terrassenschrank geöffnet
© Alfred Hart | design@garten

Bei unserer Recherche ist uns aufgefallen, dass es nur wenige Hersteller von wetterfesten Gartenschränken gibt. Von den wenigen Anbietern sticht einer mit wetterfesten Design-Schränken heraus, die uns optisch sehr gut gefallen. Auf seiner Website www.designatgarten.de/gartenschrank bietet er Gartenschränke in Form von Terrassenschränken oder alternativ als Balkonschränke an. Dabei sind die Maße individuell wählbar. Laut den Angaben auf seiner Webseite wird jeder Outdoor-Schrank von Möbelschreinern in Handarbeit gefertigt. Somit sind Spezialmaße, die insbesondere bei Balkonschränken nötig sind, leicht umsetzbar.

Designer Gartenschränke von design@garten

Gartenschrank auf Terrasse geschlossen
© Alfred Hart | design@garten
Uns gefallen sowohl die Terrassenschränke als auch die Balkonschränke von design@garten sehr. Allerdings passen diese wetterfesten Schränke nur in moderne Gärten. In altmodische Gartenanlagen mit rustikalen Möbeln gehören diese Designer Gartenschränke nicht hinein. Es sei denn, man entscheidet sich für ein Design mit Holzmaserung. Dann ist eine optische Anpassung durchaus denkbar. Für Designer Gärten sind diese Schränke aber ein klarer Zugewinn. Sowohl die Farbe als auch das Oberflächenfinish sind individuell wählbar.  Über 200 Farben kann der Hersteller auf seine Schränke bringen. Darüber hinaus sind auch Spezialbeschichtungen wie bspw. Sichtbetonoptik oder der bereits erwähnten Holzmaserung realisierbar.

Geöffneter Gartenschrank
© Alfred Hart | design@garten

Im Vergleich zu gewöhnlichen Gartenschränken aus Holz sind die Möbel von design@garten UV-beständig und bedürfen keiner Pflege. Wenn das Grundstück leicht zugänglich ist oder Sie Ihren Nachbarn nicht vertrauen, sollten Sie das optionale Schloss dazu bestellen.

Unser Fazit

Ein unaufgeräumter Garten ist nicht schön anzusehen. Meist ist aber nicht einmal die Unordnung der Beweggrund für die Anschaffung eines Gartenschranks sondern viel mehr die Bequemlichkeit, nicht immer in das Haus oder den Keller gehen zu müssen, um Gartenequipment zu holen. Während eines gemütlichen Abends auf der heimischen Terrasse fällt ein Griff in den Terrassenschrank deutlich leichter, um bspw. den Tisch zu decken.

Das Problem, was wir bei der Recherche schnell erkannt haben ist, dass die wenigsten Eigenheimbesitzer diese Möglichkeiten überhaupt kennen. Viele schließen Möbel auf der Terrasse bzw. im Garten völlig aus, da diese normalerweise nicht wetterfest sind. Zum Glück, gibt es heute bereits einige Hersteller, die wetterfeste und wartungsfreie Alternativen anbieten, die für dauerhafte Ordnung im Garten sorgen.

Über Redaktion 12 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*