Wie sieht Affiliatemarketing im Jahr 2023 aus?

Affiliate Marketing

In den letzten 2 Jahrzehnten war Affiliate-Marketing ein kontinuierlich wachsender Markt. Es war für jede Art von E-Commerce oder Unternehmen geeignet, die auf nachhaltige Ausgaben und hohe Ergebnisse vertrauen. Aber was ist mit 2023? Fällt Native Ads jemals wie viele andere Werbemethoden oder wird es weiterhin lukrativ und erfolgreich sein? Nach einem Pandemie-Notfall und einer möglichen globalen Wirtschaftsrezession begannen sich viele Unternehmen und Publisher zu fragen, welches Szenario für das Affiliate-Marketing im Jahr 2023 aussehen wird. Lassen Sie uns versuchen, es in diesem Artikel besser zu verstehen.

Ursprünglich als ausgefeiltere Art der Platzierung von Online-Anzeigen im Vergleich zu Bannern oder Displays entstanden, erschienen die ersten Nativen Anzeigen zwischen 2012 und 13. Die originelle und erfolgreiche Idee hinter dieser neuen Art der Werbung bestand darin, das klassische Konzept der Platzierung von Anzeigen (aufblitzende Pop-ups im Seitenlayout, aufdringlich und mit störender Einstellung). Native Anzeigen sind so konzipiert, dass sie zu 100 % ihrem Ziel entsprechen, indem sie das Seitenlayout imitieren und die Absichten der Benutzer antizipieren. Heutzutage ist Affiliate-Marketing ein geeigneter Werbekanal, der jede Art von Geschäftsanforderung erfüllt und einen Mehrwert für ihre Werbekampagnenprogramme schafft. Im Mittelpunkt steht eine Pay-for-Performance, ein adaptives Werbemodell, das Millionen von Verbrauchern dazu inspiriert, jeden Tag bessere Kaufentscheidungen zu treffen.

Einzelhändler können beispielsweise ein neues Produkt bewerben oder ihre Marke mit einer maßgeschneiderten Affiliate-Marketing-Strategie in sozialen Kanälen und auf einer bestimmten Online-Plattform stärken, die Inhalte auf ausgewählten und zielgerichteten Website-Seiten mit einem bestimmten Publikum veröffentlicht. Auf diese Weise können sie neue Kunden gewinnen oder ein riesiges, aber präzises Publikum mit geringem Risiko und sehr hohem ROI erreichen. Als direkte Folge dieser neuen „Anzeigen-Euphorie“ haben viele neue Unternehmen und Agenturen in den letzten 5 Jahren in diesen innovativen und soliden Werbeträger investiert. Heute sind nur wenige von ihnen weltweit als führende Experten auf diesem Gebiet anerkannt. Einer von ihnen ist Taboola, ein renommiertes Werbeunternehmen mit über 10 Jahren Erfahrung im Affiliate-Marketing, das seinen Kunden aus allen Teilen der Welt hilft. Taboola verwendet ein einfaches, aber fortschrittliches Plattformsystem, das Informationen und Anfragen zwischen einer angebotsseitigen Plattform (wie Top-Verlage, Online-Magazine usw.) und einer nachfrageseitigen Plattform (Kunden und Agenturen, die werben möchten) austauscht und den Gewinner auf relevanten Website-Seiten. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Taboola und Native Advertising funktionieren und wie einfach es sein könnte, Native Ads mit weniger Aufwand und auf nachhaltige Weise in Ihre digitale Marketingstrategie aufzunehmen.

Um auf die erste Frage zurückzukommen: Wird das Affiliate-Marketing jemals fallen oder wird es weiterhin eine glänzende Zukunft haben? Nun, eine schnelle Antwort liegt zwischen Marketingtrends und Werbeausgaben im Laufe der Jahre. Es muss gesagt werden, dass die Pandemiezeit Investitionen und viel Aufhebens um Affiliate-Marketing angeheizt hat. Dies liegt daran, dass die Menschen gezwungen waren, sicher zu Hause zu bleiben, und der durchschnittliche tägliche Online-Konsum in die Höhe schoss. Als direkte Auswirkung haben viele neue Unternehmen auf Native Anzeigen umgestellt und sich darauf konzentriert, wodurch die Werbeausgaben in den letzten Jahren insgesamt gestiegen sind.

Der zweite zu berücksichtigende Aspekt ist, dass immer mehr Publisher die Vorteile des Affiliate-Marketing-Modells erkannten und seit 2020 begannen, sie als stabile und wertvolle Einnahmequelle einzubeziehen. Tatsächlich können wir deutlich feststellen, dass Native Anzeigen heutzutage häufiger online zu finden sind. Dies liegt daran, dass bekannte Medienhäuser, die in der Vergangenheit traditionelle Display-Platzierungen vermieden haben, jetzt Affiliate-Marketing in ihre Content-Strategien integrieren, um den Traffic besser zu monetarisieren.

Darüber hinaus bietet die Technologieseite Werbetreibenden nahezu auf risikofreier CPA-Basis einen nahtlosen Zugang zu neuen hochmodernen Marketing-Tools. Laut einer aktuellen Studie der PMA (Performance Marketing Association) ist die Affiliate-Branche im Zeitraum 2018-2022 um fast 50 % gewachsen. Das ist so repräsentativ und zeigt, wie Affiliate-Marketing für viele Unternehmen und Einzelhändler zur Top-Chance geworden ist. Auch diese Werbebranche schreitet voran und präsentiert verschiedene frische und aktualisierte Attributionsmodell und neue Zahlungen neben dem klassischen CPC, wie Cost-per-Mille, eine Mischung aus Cost-per-Click oder Cost-per-Lead. Dies soll den Wert eines einzelnen Partners besser widerspiegeln und den CPA optimieren. Wenn wir solche Anpassungen vornehmen, können wir zu dem Schluss kommen, dass sich der positive Wachstumskreis des Affiliate-Marketings innerhalb der Branche stetig entwickelt und wir auf eine glänzende und expansive Zukunft für 2023 blicken. Wer nachhaltig erfolgreichen sein möchte, sollte regelmäßig seine Online-Marketing-Strategie anpassen.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]
Über Redaktion 1042 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*