Zahnersatz – Möglichkeiten und Kosten

Zahnersatz Arten, Möglichkeiten und Kosten

Die Prothetik ist ein Teilgebiet der Zahnheilkunde, das sich auf die Wiederherstellung von primären okklusalen Zuständen konzentriert, die durch Beschädigung oder Verlust natürlicher Zähne verloren gehen. Zahnmangel ist ein natürliches Phänomen, das bei älteren Menschen auftritt. Es ist ein Problem, das sich nicht nur in schlechterer Stimmung, sondern auch in der Gesundheit der Patienten manifestiert. Durch den Mangel oder die Beschädigung der Zähne gibt es Probleme beim Sprechen oder Essen oder nachteilige Veränderungen im Gesichtsausdruck (Zusammenfall der Wangen). Die moderne Prothetik ermöglicht es jedoch, eine zufriedenstellende Wirkung in Bezug auf Ästhetik und Funktionalität zu erzielen.

Je nach den Bedingungen in der Mundhöhle werden unterschiedliche Arten der prothetischen Versorgung eingesetzt. Es gibt zwei Hauptgruppen:

  • Festsitzender Zahnersatz
    Festsitzende Prothesen sind Strukturen, die dauerhaft auf den eigenen Zähnen des Patienten befestigt sind. Dazu gehören Kronen- und Wurzelstifte, sowie prothetische Brücken.
  • Herausnehmbarer Zahnersatz
    Herausnehmbare Prothesen sind Strukturen, die der Patient herausnehmen kann und nach jeder Mahlzeit aus hygienischen Gründen reinigen sollte. Dazu gehören: Skelettprothesen, Overlay, Teil- und Vollprothesen.

Kosten nach Art der Zahnbehandlung

Kosten des Zahnersatzes
Die Kosten von Zahnersatzbehandlungen im Überblick | Quelle: https://www.zahnzusatzversicherung-experten.de/

Festsitzender Zahnersatz

Inlay, Onlay, Overlay

Wenn ein Zahn so stark geschädigt ist, dass seine Rekonstruktion mit konservativen Methoden, d.h. durch Füllung (allgemein bekannt als Füllung), unmöglich ist, dann wird ein Kroneninlay hergestellt, d.h. eine Wiederherstellung eines verlorenen Zahnfragments, das in einem prothetischen Labor hergestellt wird, meist aus Porzellan oder Verbundwerkstoffen der neuesten Generation.

Kronen- und Wurzelstifte

Im Falle einer signifikanten oder vollständigen Beschädigung der Zahnkrone wird eine prothetische Struktur in Form eines Wurzelkronen-Inlays verwendet. Voraussetzung für die Qualifizierung eines Zahnes für diese Lösung ist eine ordnungsgemäß durchgeführte Wurzelkanalbehandlung. Die Wurzelkroneneinlagen verstärken den Zahn, in den sie eingebettet sind, und dienen als Befestigung für die prothetische Krone. Im Zeitalter des rasanten technischen Fortschritts werden im Labor individuell gegossene Kronenwurzeleinlagen immer häufiger durch Standard-Kronenwurzeleinlagen aus Glasfasern ersetzt.

Prothetische Kronen

Eine Krone ist eine prothetische Struktur, die dauerhaft am Zahn oder Implantat befestigt ist. Sie reproduziert originalgetreu die anatomische Form eines durch Karies zerstörten oder gebrochenen Zahnes. Es ermöglicht auch die Korrektur der Form und Farbe des Zahnes und seiner Position im Zahnbogen.

Eine ästhetische prothetische Krone besteht aus zwei Strukturen aus der sogenannten Basis, und dem Porzellan, das die Form und Farbe des Zahnes wiedergibt. Diese Basis kann aus Metall oder speziellem Hartporzellan (Zirkonium) bestehen. Die meisten Restaurationen werden auf Basis modernster CAD/CAM-Technologie hergestellt.

Prothetische Brücken

Eine Brücke ist eine prothetische Struktur, die das Fehlen eines oder mehrerer Zähne ausgleicht, indem sie die Zähne neben der Lücke oder auf Implantaten dauerhaft fixiert.

Zahnimplantate

Zahnimplantate bestehen aus einer künstlichen Zahnwurzel aus Metall (meist Titan), auf der ein individueller Zahnersatz montiert wird. Der Zahnersatz kann eine Brücke, eine Krone oder auch Prothesen sein. Die künstliche Zahnwurzel braucht eine Weile, bis sie sich im Kieferknochen verfestigt. Hat sie sich mit dem Knochengewebe verbunden, dann sitzt sie sehr fest und bildet ein solides Fundament für den Zahnersatz.

Übrigens: Es gibt auch spezielle Zusatzversicherungen für Zahnimplantate.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Skelettprothesen

Skelettprothesen sind herausnehmbare Prothesen, die verwendet werden, wenn der Patient Teillücken im Gebiss hat, die so groß sind, dass sie nicht mit dauerhaften Brücken gefüllt werden können. Skelettprothesen sind Metall-Acryl-Prothesen. Die Grundlage der Konstruktion ist eine Metallbasis, die in Form der Mundhöhlenbasis des Patienten geformt ist. Die okklusalen Kräfte werden auf die Schleimhaut und durch die Zähne auf den Kieferknochen übertragen (dies ist von Vorteil, da es keine Knochenschwund verursacht, wie bei den nachfolgend beschriebenen Prothesen). Metallschnallen sind die Elemente, die Skelettprothesen an den Zähnen halten. Manchmal können sie durch präzise, ästhetisch Elemente ersetzt werden. Solche Skelettprothesen bieten mehr Komfort beim Sprechen und Essen und ästhetischen Komfort, da sie völlig unsichtbar sind.

Teil- und Vollprothese

Festsitzender Zahnersatz wird als Zahnersatz bei völligem Zahnmangel (Totalprothese) oder bei umfangreichen Teilzahnlücken (Teilprothese) eingesetzt. Sie bestehen aus verschiedenen Arten von Kunststoffen (meist Acryl). Diese Prothesen übertragen den Druck direkt auf das Zahnfleisch, was die Möglichkeit, eine Kaukraft zu erhalten, auf etwa 25% derjenigen beschränkt, die auf die eigenen Zähne des Patienten ausgeübt wird (was die Möglichkeit des Kauens und Zerkleinerns von Lebensmitteln offensichtlich verschlechtert). Im Laufe der Zeit “setzen” sich diese Prothesen mit dem verschwindenden Knochen unter dem Zahnfleisch ab, was erfordert, dass mindestens einmal alle 5 Jahre neue Prothesen angefertigt werden. Eine viel bessere Lösung unter dem Gesichtspunkt des Benutzerkomforts sind Zahnimplantate. Gerade bei Zahnlosigkeit des Unterkiefers stabilisiert die Einführung von gleich zwei Implantaten die Totalprothese erheblich, verbessert die Kau- und Sprechfähigkeit und bietet dem Patienten unvergleichlich mehr Komfort.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 209 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

10 Kommentare

  1. Vielen Dank für den detaillierten Kostenüberblick! Ich überlege mir seit einiger Zeit, was die beste Option für mich ist. Implantate sind am teuersten, aber ich denke, dass die tatsächlich die sicherste und dauerhafteste Lösung sind.

  2. Vielen Dank für den ausführlichen und interessanten Beitrag zum Thema Zahnersatz. Meine Mutter war vor einer Woche beim Zahnarzt und ihr wurde empfohlen, ein Zahnimplantat einsetzen zu lassen. Ich finde es interessant zu lesen, dass sich das im Kieferknochen verfestigt und nach einiger Zeit ein solides Fundament bildet. Ich werde mich nochmal mit ihr zusammensetzen und ein wenig mehr recherchieren.

  3. Ich wusste gar nicht, dass Wurzelkronen-Inlays nur dann zum Einsatz kommen, wenn man vorher schon eine Wurzelkanalbehandlung hat durchführen lassen. Meine Mutter hatte vor kurzem solch eine Behandlung. Deshalb werde ich ihr raten, sich in der Praxis nochmal bezüglich der Wurzelkroneneinlagen zu informieren, denn es wäre gut, wenn ihr Zahn verstärkt werden würde, um die Krone gut befestigen zu können.

  4. Danke für diesen aufschlussreichen Artikel über die verschiedenen Möglichkeiten für Zahnersatz. Ich finde die Implantologie spontan am ansprechendsten, da ein Implantat fest sitzt und somit ein solides Fundament für Zahnersatz bildet. Ich bin auf einen Zahnersatz angewiesen und werde die Möglichkeit eines Implantats mit meinem Zahnarzt besprechen.

  5. Mein Mann ist auf einen Zahnersatz angewiesen. Ein Implantat klingt für mich nach einer guten Möglichkeit, die Zahnwurzel zu ersetzen, um anschließend eine Krone anbringen zu können. Wichtig finde ich den Hinweis, dass es eine Weile dauert, bis die künstliche Zahnwurzel mit dem Kieferknochen verwachsen ist. Aber entscheidender finde ich, dass sie danach ein solides Fundament für die Krone bildet.

  6. Gut zu wissen, dass die Implantologie sich mit Zahnimplantaten beschäftigt, die aus einer künstlichen Zahnwurzel aus Metall bestehen. Es ist nachvollziehbar, dass diese künstliche Wurzel eine Zeit lang braucht, um einzuwachsen in den Kieferknochen. Aber solange sie danach ein solides Fundament für den Zahnersatz bietet, scheint mir das eine gute Methode zu sein, damit meine Mutter bald statt einer Zahnlücke wieder ein strahlendes Lächeln hat.

  7. Vielen Dank den Beitrag zum Thema Zahnersatz. Mein Onkel möchte sich Zahnimplantate in der Implantologie einsetzen lassen. Gut zu wissen, dass man dem Kiefer nach dem Eingriff Zeit geben muss, damit sich die künstlichen Zahnwurzeln mit dem Knochengewebe im Kiefer fest verbinden.

  8. Vielen Dank für die Weitergabe der Informationen über festsitzenden Zahnersatz. Die Zähne meiner Mutter haben sich im letzten Jahr verschlechtert, und ich denke, sie wird Zahnersatz brauchen. Ich werde diesen Blog mit meiner Mutter teilen und ihr bei der Suche nach Zahnersatz helfen, der für sie geeignet ist.

  9. Ich habe den Unterschied von Implantaten und Prothesen vorher nicht ganz verstanden. Dieser Artikel hat mir aber viel beigebracht. Meine Mutter braucht einen Zahnersatz und ich glaube, Implantate wären am besten.

  10. Der Beitrag zum Thema Zahnersatz ist sehr hilfreich. Ich wollte besser informiert sein, denn ich weiß sehr wenig darüber. Das ist interessant zu wissen, dass ein verlorenes Zahnfragment durch ein Kroneninlay ersetzt werden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*