Flugradar: Funktionsweise der modernen Flugverfolgung

Flugradar Funktionswiese

Ein Flugradar ist der einfachste Weg, einen Flug zu verfolgen. Heutzutage muss niemand mehr auf derartige Informationen verzichten. Dies gilt insbesondere für Flugzeugdaten, Flugrouten, Start- und Landezeiten und viele weitere Informationen zum Thema Flüge. Das Flugradar ermöglicht es heute, ausführliche und aktuelle Flugverkehrsinformationen zu erhalten. Sie benötigen lediglich eine gute Internetverbindung und ein Smartphone, Tablet oder einen Laptop oder Desktop-PC. Dann können Sie die Flüge live auf dem Radar verfolgen. In diesem Artikel erfahren Sie, was flugverfolgung.net bietet und wie einfach es ist, den Überblick über Ihre Flüge zu behalten.

Wie funktioniert das Flugradar?

Die Radarantenne beschießt das Ziel mit einem schmalen Mikrowellensignalstrahl, der durch Reflexion vom Empfänger empfangen wird. Das von der Empfangsantenne empfangene elektrische Signal wird als Echosignal bezeichnet. Das Radarsignal wird von einem Hochleistungssender erzeugt und von einem sehr empfindlichen Empfänger empfangen. Das ist die Funktionsweise eines Radars mit wenigen Worten beschrieben. Die Funktionsweise ist sehr einfach. Daher funktionieren Flugradare sehr zuverlässig.

Die Flugverfolgung erfolgt über spezielle Transponder vom Typ ADS-B, die auf Flugzeugen montiert sind. Die meisten Passagierflugzeugen, Privatflugzeuge und einige Militärmaschinen sind mit einem solchen Transponder ausgestattet.

Am Boden wiederum gibt es Empfänger für Signale, die von Transpondern des Typs ADS-B in Flugzeugen übertragen werden. Empfänger gehören Privatpersonen, jeder kann seine eigenen in die Flugradar-Datenbank eintragen und helfen, das Netzwerk zu verdichten. Es besteht aus mehreren hundert Empfängern auf der ganzen Welt, deren Anzahl sich ständig ändert.

Die Datenübertragung erfolgt auf diese Weise: Der Transponder im Flugzeug sendet Daten, einschließlich des Standortes des Flugzeugs, die von terrestrischen Empfängern empfangen werden. Anschließend übertragen sie die Informationen an den Flugradar-Server. Dort werden die Daten auf eine Karte gedruckt, die Sie auf der Seite flugverfolgung.net sehen können.

Was zeigt das Flugradar?

Mit dem Online-Flugradar können Sie sehen, wie der Luftverkehr auf der ganzen Welt aussieht. Auf der Karte sehen Sie gelbe Flugzeuge. Wenn Sie auf ein Flugzeug auf der linken Seite klicken, öffnet sich ein Fenster mit Informationen über das Flugzeug – Flugzeugtyp, Flugstrecke, Flugbedingungen.

Warum kann ich nicht alle Flugzeug sehen?

Das Flugradar zeigt nur die Flugzeuge an, die mit dem entsprechenden Transponder ausgestattet sind und sich in Reichweite des Empfängers befinden. Der durchschnittliche Empfänger hat eine Reichweite von 150-250 km, aber mit den richtigen Einstellungen können Sie eine Reichweite von bis zu 400 km in jede Richtung erreichen.

Die Reichweite erstreckt sich über einen großen Teil der Welt, aber natürlich gibt es auch “schwarze Löcher”, wo keine Flugzeuge zu fliegen scheinen. Wahrscheinlich resultiert es aus der fehlenden Reichweite des Empfängers an dieser Stelle.

Das technische Prinzip des Radars

Das elektronische Prinzip des Radars ist dem Prinzip der Schallwellenreflexion sehr ähnlich. Wenn Sie auf ein schallreflektierendes Objekt (z.B. einen Canyon oder eine Höhle) zurufen, hören Sie als Reaktion ein Echo. Wenn Sie wissen, was die Schallgeschwindigkeit in der Luft ist, können Sie deren Entfernung und ungefähre Richtung schätzen. Die Zeit, die für die Rückkehr des Echos benötigt wird, kann in der Regel in eine Entfernung umgewandelt werden, wenn die Geschwindigkeit der Schallwelle bekannt ist.

Das Radar verwendet Impulse elektromagnetischer Energie, wie im Beispiel gezeigt. Die Energie der elektromagnetischen Welle wird auf das Objekt übertragen und von diesem reflektiert. Diese rücklaufende Energie wird ähnlich wie die Terminologie der Akustik Echo genannt. Radar verwendet Echos, um die Richtung und Entfernung des entsprechenden Objekts zu bestimmen.

Es bezieht sich auf eine elektronische Vorrichtung, die in der Lage ist, das Vorhandensein von Objekten durch reflektierte elektromagnetische Strahlung zu erfassen. Unter bestimmten Bedingungen kann das Radar den Standort, die Höhe und Entfernung sowie den Kurs und die Geschwindigkeit von Luftfahrzeugen bestimmen. Faktoren wie Nebel, Wolken und Dunkelheit haben keinen Einfluss auf die Frequenz der im Radar verwendeten elektromagnetischen Energie. So können sie die Position eines Flugzeugs, Schiffes oder eines anderen Hindernisses bestimmen, das aufgrund von Entfernung, Dunkelheit oder Wetterbedingungen mit bloßem Auge nicht sichtbar ist.

Ein modernes Radar ist in der Lage, aus dem Antwortsignal (Echo) viel mehr Informationen zu bestimmen als aus der Entfernung. Die Entfernungsberechnung durch Messung der Echoverzögerung ist jedoch eine der wichtigsten Funktionen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]
Über Redaktion 127 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*