Coach werden: In 6 Schritten zum Online-Coach

Tipps zum Coach werden

Wenn Sie ein Online-Coach werden wollen und nach Ratschlägen suchen, wie Sie Ihre Karriere beginnen können, ist dieser Ratgeber genau das Richtige für Sie. Wenn Sie Ihre Karriere durch persönliche Schulungen oder Webinare weiterentwickeln möchten, finden Sie hier hilfreiche Tipps. Sie werden es Ihnen erleichtern, Ihren Platz in der Welt der Online-Kurse zu finden oder Ihre Marke zu fördern und mehr Kunden anzuziehen.

Schritt 1: Finden Sie Ihre Nische

Seien Sie kein Universaltrainer. Sie müssen einen Bereich finden, in dem Sie der beste Spezialist sind. Kunden sollten sicher sein, dass sie den besten Trainer wählen. Denken Sie über Ihre Stärken nach und darüber, was Sie inspiriert. Antworten Sie sich selbst, wie Sie sich in dieser Rolle sehen möchten. Denken Sie daran, dass es nicht ausreicht, einen 3-minütigen Kurs zu absolvieren, um ein professioneller Online-Coach zu werden.

Der nächste Schritt ist die Beschreibung Ihres potenziellen Kunden. Je genauer Sie sie beschreiben, desto leichter können Sie sie erreichen. Natürlich kann es mehrere solcher Kundenprofile geben, aber konzentrieren Sie sich auf drei oder vier Hauptprofile. Dann können Sie verschiedene Vorlagen für Ihre Online-Schulung entwickeln. Auf diese Weise wird es für Sie leichter sein, sie einer bestimmten Zielgruppe oder einem bestimmten Kurs zuzuordnen.

Schritt 2: Lernen Sie von erfolgreichen Coaches

Schauen Sie sich an, was Ihre Vorbilder machen. Es gibt im deutschsprachigen Raum jede Menge erfolgreiche Trainer und Coaches. Einige erfolgreiche Coaches finden Sie hier. Beispielsweise können Sie von Said Shiripour, der erfolgreichste deutsche Online-Marketer, jede Menge lernen. Er bietet viel Wissen kostenlos an und hat zudem schon einige Bücher veröffentlicht. Auch Dirk Kreuter, der bekannteste Verkaufstrainer im deutschsprachigen Raum hat viel zu bieten. Es lohnt sich, die Marketingkanäle der Coaches zu untersuchen. Auch die Online-Kurse und -Webinare sollten Sie sich ansehen. Hier können Sie viel für Ihr eigenes Business mitnehmen.

Schritt 3: Erstellen Sie einen einzigartigen Kurs

Sie wissen, dass Ihr Kurs einzigartig sein wird, weil Sie derjenige sein werden, der ihn durchführt. Nicht nur das Wissen, sondern auch die Persönlichkeit des Online-Coaches ist wichtig für den Erfolg des Kurses. Was zählt, ist der Kommunikations- und Unterrichtsstil, die individuelle Herangehensweise an den Kunden und seine Bedürfnisse, der Auftrag und die Regeln, die in seiner Tätigkeit aufgestellt werden. Es ist Ihre Originalität, die Kunden zur Teilnahme an Online-Trainings ermutigt. Wenn Sie ein anderer durchschnittlicher Trainer sind, ohne eine Idee für sich selbst zu haben, werden die Kunden einen anderen wählen. Jeder von uns hat etwas Einzigartiges und Faszinierendes an sich. Wenn Sie es nicht selbst definieren können, bitten Sie einen Freund oder Kunden, Ihnen bei der Suche zu helfen.

Schritt 4: Finden Sie effektive Werbekanäle

Die wichtigste Frage: Wo ist Ihre Zielgruppe? Wie können Sie Ihre zukünftigen Kunden finden? Welche Werbekanäle muss ich wählen, um meine Zielgruppe anzusprechen?

Die Wahl der Werbemaßnahmen hängt auch von den Finanzen ab. Wählen Sie einige wenige Werbeplattformen aus, zumal nicht alle von ihnen Ausgaben erfordern. Ganz gleich, wofür Sie sich entscheiden, denken Sie daran, eine Einladung in sozialen Netzwerken und auf Partner-Websites zu schreiben.

Schritt 5: Moderne Technologie nutzen

Es gibt eine Menge Tricks, die bei der Kommunikation zwischen dem Trainer und dem Kunden helfen können. Nutzen Sie Ihre Website, Ihren Blog und E-Mail-Marketing. Wählen Sie ein bewährtes Programm für Webinare und Schulungen. Diese Werkzeuge helfen Ihnen, effektiv zu arbeiten und ein professionelles Image zu schaffen. Online-Trainingsprogramme sind besonders wichtig. Schauen Sie sich an, wie eine Online-Schulung für beide Seiten aussieht, und überlegen Sie, ob Sie mit dem Instrumentarium zur Erstellung und Durchführung von Online-Schulungen zufrieden sind. Am wichtigsten ist es, darüber nachzudenken, ob dieser Dienst für lange Zeit Ihr Partner werden kann. Niemand will das Programm alle paar Monate ändern, ganz zu schweigen davon, dass es aus der Sicht des Kunden nicht professionell aussieht.

Schritt 6: Haben Sie keine Angst vor dem Versagen

Wir wissen, dass es nicht inspirierend genug klingt, aber Ihre erste Online-Schulung wird nicht so aussehen, wie Sie es sich vorgestellt haben. Es besteht das Risiko, dass Sie einige Kunden verlieren. Das passiert oft zu Beginn der Karriere, selbst bei den größten Trainern. Geben Sie also nicht auf! Weiterhin E-Learning-Kurse, persönliche Beratung und Coaching erstellen. Experimentieren Sie und versuchen Sie, aus jedem Fehler Schlussfolgerungen zu ziehen. Übrigens, es ist eine gute Praxis, zunächst ein kostenloses Training anzubieten.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  3/5]
Über Redaktion 176 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*