Kaufratgeber: Lohnt sich der Kauf einer E-Zigarette?

Kauf einer E-Zigarette

Immer mehr Raucher entscheiden sich für den Kauf einer elektronischen Zigarette. Wir schlagen vor, welches Modell Sie wählen sollten.

E-Zigarette versus herkömmliche Zigaretten

Viele Menschen sind immer noch auf der Suche nach Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten. Obwohl es in den meisten Fällen die beste Entscheidung ist, mit dem Rauchen aufzuhören, ist dies nicht immer einfach. Aus diesem Grund erfreuen sich Geräte, die das Rauchen zumindest teilweise einschränken, zunehmender Beliebtheit. Darüber hinaus gibt es auch Geräte, die einen höheren Komfort bei dieser Tätigkeit gewährleisten – zu dieser Kategorie gehören zweifellos E-Zigaretten.

Solche elektronischen Geräte ermöglichen es, die Gewohnheiten der Raucher deutlich zu verändern. Sie sind in der Lage, sich von dem immer wiederkehrenden Ritual des Nachziehens von Zigaretten aus der Schachtel zu lösen. Eine elektronische Zigarette ist einfacher zu benutzen, aber der einmalige Gebrauch des Geräts hat weniger Auswirkungen auf unseren Körper. Es lohnt sich, kurz zu erklären, nach welchem Prinzip elektronische Zigaretten funktionieren und wie man sie auswählt.

Wie funktioniert eine E-Zigarette?

Eine elektronische Zigarette ist ein Gerät, mit dem Sie die traditionelle Art des Tabakrauchens ersetzen können. Sie gilt als weniger invasiv, sowohl für den Raucher als auch für seine Umgebung, in die weniger Nikotindampf gelangt. Eine E-Zigarette besteht aus zwei Teilen: einer Batterie und einer Kartusche oder einem Clearomizer. Ältere Modelle von E-Zigaretten hatten Kartuschen mit einem Pfropfen, auf den eine nikotinhaltige Flüssigkeit geträufelt wurde. Neuere Modelle verwenden jedoch Clearomizer, d. h. spezielle Geräte, die mit einem Heizelement, bspw. einem Ceramic Coil, einem Liquidbehälter und einem Mundstück ausgestattet sind.

Der Clearomizer wird in der gewünschten Menge mit Liquid gefüllt und auf den Akku geschraubt. Durch Drücken eines speziellen Knopfes wird die nikotinhaltige Flüssigkeit erhitzt und erzeugt Dampf. Der Aufbau der E-Zigarette ist einfach und der gesamte Betrieb besteht in der Stromversorgung der Heizeinheit, die die Flüssigkeit erhitzt. Wenn der Raucher den Dampf in seinen Mund zieht, gibt er das in der Wolke gelöste Nikotin ab.

Natürlich gibt es verschiedene Flüssigkeitsstärken. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette von Geschmacksrichtungen, die der Raucher nach seinen Bedürfnissen auswählen kann. Was den Geschmack und die Erfahrung angeht, sind elektrische Zigaretten den herkömmlichen Zigaretten weit überlegen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Vorteile, auf die wir im Folgenden näher eingehen.

Vor- und Nachteile von E-Zigaretten

Vorteile

  • breite Palette von Geschmacksrichtungen
  • weniger Nikotin gelangt in den Körper
  • leicht zu bedienen
  • keine gelben und stinkenden Finger und Zehennägel
  • weniger negative Auswirkungen auf die Zähne
  • geringere Verbrauchskosten als bei normalen Zigaretten
  • Änderung der Rauchgewohnheiten

Nachteile

  • E-Zigaretten haben auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Rauchers
  • nicht nach jedermanns Geschmack
  • Sie müssen daran denken, das Gerät zuerst aufzuladen
  • der Preis des Geräts – teurer für Anfänger

Das Rauchen einer E-Zigarette wird mit Sicherheit Ihre Atemleistung verbessern. In jeder normalen Zigarette befinden sich über 4.000 krebserregende Stoffe, die bei der Verbrennung entstehen. In einer E-Zigarette findet keine Verbrennung statt und die gesamte Zusammensetzung besteht nur aus reinem Nikotin, einem Aromastoff und Glycerin oder Propylenglykol.

E-Zigaretten-Rezensionen konzentrieren sich oft auf die Handhabung der Geräte. Auch wenn es Anfängern kompliziert erscheinen mag, wird nach einiger Zeit alles trivial. Dabei geht es sowohl um das Abfüllen als auch um das Rauchen. Alles läuft auf den Druck eines Knopfes und die Anziehungskraft des Dampfes hinaus. Darüber hinaus hat die E-Zigarette eine geringere Umweltbelastung. Natürlich produziert die E-Zigarette eine Menge Rauch, aber in den meisten Fällen handelt es sich um eine duftende Wolke, die sehr schnell wieder verschwindet. Bei normalen Zigaretten hat der Rauch eine viel größere Wirkung auf Passivraucher.

Der Nutzer einer elektrischen Zigarette muss sich nicht um stinkende, vergilbte Hände und Nägel oder um die Auswirkungen der Zigarette auf den Zustand seiner Zähne sorgen. Was die Nachteile von E-Zigaretten angeht, so ist es wichtig, daran zu denken, dass es sich nicht um ein völlig gesundes Produkt handelt. Wir haben es immer noch mit Nikotin zu tun. Hinzu kommt der Erhitzungsprozess, bei dem ebenfalls Schadstoffe entstehen. Einige Nutzer weisen auch auf den Preis der E-Zigaretten hin, der hoch erscheinen mag. Wichtig ist jedoch, dass sich die einmaligen Kosten für die Anschaffung des Geräts schnell amortisieren, da E-Zigarettenflüssigkeiten und Zubehör billiger sind als Zigarettenschachteln.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 365 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*