Seniorenwohnung: Bequeme Innenräume für ältere Menschen

Seniorenwohnung Rentner mit Zeitung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein komfortables Appartement für Senioren einrichten können. So wie sich unser Zustand und unsere Gewohnheiten ändern, so sollte sich auch der Raum, in dem wir leben, anpassen. Die Inneneinrichtung ist ein endloser Prozess, der darin besteht, die unmittelbare Umgebung an neue Bedürfnisse anzupassen. Und obwohl wir die Reflexion über das Altern gerne verschieben, empfehlen wir Ihnen, im Voraus darüber nachzudenken.

Manchmal reichen schon kleine Änderungen in der Inneneinrichtung aus, um die Seniorenwohnung besser zu organisieren. Die Entwicklung von Design und Technologie begünstigt uns und ermöglicht es uns, in den Innenbereich für ältere Menschen viele Einrichtungen einzuführen, die die Bewegung, die Nutzung des Bades, das Kochen oder die Reinigung erleichtern. Wir haben alle Tipps nach dem Prinzip zusammengestellt, dass ein Haus und sein Interieur für uns ist. Und genau wie seine Besitzer braucht er Änderungen und Anpassungen.

Seniorengerechte Ausstattung der Wohnung

Bei der Einrichtung einer Seniorenwohnung lohnt es sich, über die Ausstattung nachzudenken. Sie werden in Innenräumen benötigt, wenn sich das Gedächtnis und die Sehkraft der Lieben verschlechtern, die Hände weniger effizient werden, Reflexe verlieren. Entgegen dem Anschein ist die Ausstattung, die viele Funktionen hat, für ältere Menschen nicht geeignet. Denn das Wichtigste ist die einfache Bedienung, d.h. übersichtliches, freundliches Bedienfeld, Großbuchstaben oder Symbole.

Beim Kauf von Geräten für ältere Menschen suchen wir nach einem Kompromiss zwischen Innovation und gesundem Menschenverstand. Aus Gründen der Sicherheit bei der Nutzung der Geräte durch ältere Menschen sind alle “Erinnerungen” erwünscht, die z.B. das Ende des Betriebs des Gerätes signalisieren. Sehr nützlich sind Timer, die das Gerät rechtzeitig abschalten. Solche Einrichtungen finden sich in Kochfeldern, Kühlschränken, Öfen, Hauben.

Außerdem sollten Sie über Alltagshilfen nachdenken, die das Leben eines Rentners in der Seniorenwohnung vereinfachen. Auf alltagshilfen.info finden Sie sinnvolle Gadgets und unentbehrliche Hilfen im Alltag eines betagten Rentners.

Es lohnt sich auch, über die Ausrüstung nachzudenken, die vor Verbrennungen schützt – ein Ofen mit einem kühlen Frontglas oder ein Induktionskochfeld. In einer Seniorenwohnung lohnt es sich, beleuchtete Schalter in den Zimmern zu installieren, vor allem im Flur, in der Nähe des Badezimmers ist eine Pflichtlösung. Vor der Renovierung einer Seniorenwohnung ist es notwendig, zusätzliche Lichtquellen zu planen, die auf Bewegung reagieren und den Weg zur Toilette beleuchten.

Wichtig sind außerdem Sicherheitseinrichtungen, die den Zutritt von Fremden ins Haus verhindern. Hier hilft z.B. ein Videotelefon, das zeigt, wer an der Tür klingelt. In einer Seniorenwohnung lohnt es sich, auf solide und komfortable Griffe zu achten, die das Aufstehen und Hinsetzen erleichtern. Wir installieren sie an den empfindlichsten Stellen im Bad, wie z.B. in der Badewanne oder Dusche, neben dem Waschbecken und in der Nähe der Toilette. Vergewissern Sie sich vor der Montage, dass die Griffe langlebig sind und hohen Belastungen standhalten.

Kümmern Sie sich auch um die Extras in der Seniorenwohnung. So halten orthopädische Kissen beispielsweise im Schlaf die richtige Position und beeinflussen so den Zustand der Wirbelsäule und die Schlafqualität älterer Menschen positiv.

Wie sollten Seniorenwohnungen beschaffen sein?

Wichtige Veränderungen in der Innenarchitektur für ältere Menschen

Das Wichtigste in einer Seniorenwohnung sind die langen Entfernungen zwischen den Möbeln. Niedrige, runde Tische sind für ältere Menschen angenehmer als solche mit Kanten und minimieren das Verletzungsrisiko. Kommoden und Regale sollten an der Wand gut befestigt werden damit es sicher ist, sich an sie zu lehnen. Bei der Einrichtung einer Seniorenwohnung lohnt es sich, den Boden im ganzen Haus zu betrachten und selbst kleine Niveauunterschiede und Schwellen zu beseitigen. Jetzt ist es an der Zeit, sich jedes der Zimmer in der Seniorenwohnung genauer anzusehen.

Wohnzimmer

Bei der Gestaltung des Wohnraumes für Senioren sollte besonderes Augenmerk auf Sessel und Sofas gelegt werden. Weich und tief ist ungünstig. Ersetzen Sie sie durch solche mit harten Sitzen, die nicht zusammensacken und ein einfaches Aufstehen ermöglichen. Ideal für ältere Menschen sind Sessel oder Sofas mit verstellbaren Kopfstützen und Armlehnen. Untersuchungen zeigen, dass die meisten älteren Menschen Möbel haben, die nicht auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Achten Sie beim Kauf von Seniorenmöbeln auf die Höhe des Sitzes, er darf nicht zu niedrig sein, da dadurch das Aufstehen erschwert wird. Eine praktische Lösung für Senioren sind Möbel mit Armlehnen, die das Aufstehen erleichtern.

Schlafzimmer

Bei der Einrichtung einer Seniorenwohnung im Schlafzimmer ist die Betthöhe wichtig – vorzugsweise auf Kniehöhe und die Härte der Matratze und des Handlaufs. Praktisch für ältere Menschen ist ein verstellbarer Rahmen, mit dem Sie den Kopf oder die Beine anheben können.

Hinweis: Teppiche, die nicht am Boden befestigt sind, sollten in der Nähe des Bettes vermieden werden. Die beste Lösung ist ein Teppich, der im ganzen Raum verlegt wird. Bei älteren Menschen, die einen Rollator benutzen, werden nur harte Teppiche mit kurzen Borsten empfohlen.

Bad

Bei der Einrichtung oder Renovierung eines Seniorenbades müssen Sie vor allem auf das Problem der Bewegung achten. Der Boden im Badezimmer darf nicht rutschig sein und alle Geräte sollten in einer dem Rentner angepassten Höhe aufgestellt werden. Nach europäischen Normen sollte die Toilettenschüssel für Behinderte und ältere Menschen eine Höhe von 45-50 cm haben. Bei der Gestaltung eines komfortablen Seniorenbades geht es vor allem darum, mehr Platz zu schaffen und den Abstand zwischen den Geräten einzuhalten.

Küche

Bei der Dekoration einer komfortablen Seniorenküche ist die Höhe der Arbeitsplatte wichtig. Sie sollten es Ihnen ermöglichen, sie im Sitzen zu benutzen. Es ist darauf zu achten, dass die Kanten abgerundet sind. Unter den Arbeitsplatten sollte Platz sein, damit der Rollstuhl leicht hineinpassen kann. Bei der Einrichtung einer Seniorenküche sollten wir auf schwer zugängliche Schränke verzichten und in moderne Lösungen investieren.

Weiterführende Links

https://www.wohnen-im-alter.de/

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]
Über Redaktion 102 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*