5 Dinge, die den Umzug stressfreier machen

stressfreier Umzug

Ziehst du bald an einen neuen Wohnort? Du bist wahrscheinlich aufgeregt wegen des Umzugs, aber auch ein bisschen gestresst, weil du alles vorbereiten musst. Sich gestresst zu fühlen, ist völlig normal.

Studien zeigen, dass ein Umzug eines der stressigsten Ereignisse im Leben ist. Zum Glück gibt es Dinge, die du tun kannst, um den Umzugsstress zu lindern.

Die 5 besten Tipps für einen stressfreien Umzugstag.

Beauftrage ein Umzugsunternehmen.

Das Wichtigste zuerst: Engagiere Umzugsunternehmen. Viele Leute denken, dass sie nicht wirklich notwendig sind und dass du eine Menge Geld sparst, wenn du sie nicht beauftragst. Klar, kann man den Umzug auch selbst organisieren. Dann brauchst du allerdings einen Transporter, viele helfende Hände und Möbelroller. Aber am Ende gibst du wahrscheinlich genauso viel Geld aus und hast eine Million Mal mehr Stress wegen des Umzugs. Wenn du dir die Preise für die Beauftragung eines Unternehmens ansiehst, siehst du, dass es eigentlich gar nicht so teuer ist.

Die Unternehmen sind geschulte Profis, die die richtigen Techniken kennen, um schwere Gegenstände zu heben, große Möbel aus der Tür zu bekommen, ohne sie zu beschädigen, und Kisten im LKW zu stapeln, damit alles besser organisiert ist.

Fange rechtzeitig an.

Auch wenn du ein Unternehmen beauftragst, solltest du nicht bis zur letzten Minute warten, um alles zu organisieren. Das Packen kann einige Zeit in Anspruch nehmen, also fang am besten früh an. Damit du dich nicht überwältigt fühlst, packe einen Raum nach dem anderen. Und mach jeden Teil des Zimmers Abschnitt für Abschnitt.

Vergewissere dich außerdem, dass alle Kisten beim Packen nach einem für dich sinnvollen System beschriftet sind. Manche Leute mögen es, ihre Kisten mit Aufklebern farblich zu kennzeichnen, während andere gerne ein Nummerierungssystem verwenden. Sorge einfach dafür, dass dein Unternehmen dein System kennt, damit sie wissen, wo sie alles in ihrem neuen Zuhause unterbringen können.

Werde Kinder und Haustiere los.

Kinder und Haustiere sind toll, aber nicht am Umzugstag. Du solltest einen Babysitter sowohl für die Kinder als auch für das Haustier einstellen. Du wirst den ganzen Tag Zeit haben, dich nur auf den Umzug zu konzentrieren. Du musst dich nicht mehr um das Füttern, die Unterhaltung und die Pflege deiner Kinder und Haustiere kümmern, was den ganzen Tag so viel einfacher macht.

Außerdem wird es den Umzugshelfern den Tag erleichtern. Wenn Menschen große Kisten oder schwere Möbel tragen, ist ihr Sichtfeld eingeschränkt. Es ist leicht, auf den Arm eines kleinen Kindes oder auf das Bein eines Haustiers zu treten, ohne es zu merken.

Erspare allen Stress und engagiere Babysitter und Tiersitter.

Erstelle eine To-Do-Liste.

Es gibt viele Dinge, die du am Umzugstag erledigen musst: mit Leuten kommunizieren, Sachen in dein eigenes Auto packen, dein neues Zuhause einrichten usw. All das kann dazu führen, dass du dir Sorgen machst, dass du einige Dinge vergisst.

Eine Umzugscheckliste ist der beste Weg, um das Gefühl zu bekommen, dass du alles, was du tun musst, besser unter Kontrolle hast. Außerdem ist es immer sehr befriedigend, wenn du einen Punkt auf deiner To-Do-Liste erledigst und dann abhaken kannst.

Packe eine Tasche mit dem Nötigsten.

Während die Leute, die den Umzug durchführen, natürlich dafür verantwortlich sind, die großen Möbel wie Sofas, Betten und Tische an ihren Platz zu stellen, liegt es in deiner Verantwortung, kleinere Gegenstände wie Kleidung, Silberbesteck usw. einzuräumen.

Am Ende des Umzugstages bist du wahrscheinlich erschöpft und nicht in der Stimmung, alles wegzuräumen. Wenn du eine Tasche mit den wichtigsten Kleidungsstücken, Toilettenartikeln usw. packst, musst du am nächsten Tag keine Kisten durchsuchen, um wichtige Dinge zu finden.

Wenn du diese Tipps beherzigst, wird der Umzugstag ganz einfach sein.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Über Redaktion 348 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*